Kategorien

kabelmanagement schaltschränke

Einfach aber clever - Murrplastik liefert alles rund um Kabel und Schaltschrank

Im Magazin Wirtschaft der IHK Region Stuttgart ist in der Ausgabe April ein lesenswerter Artikel über uns veröffentlicht worden.

Unter der Serie Hidden Champions werden Marktführer aus dem Mittelstand und deren Erfolgsrezepte vorgestellt.
Anfragen
MAGAZIN WIRTSCHAFT 04.16 43
MAGAZINMENSCHEN &IDEEN
zu den Produkten entwickeltedas Unterneh-
men immerauchdie passendenMaschinen
inklusiveSoftware. „Wir haben geradeeine
neue Laserrmagegründet,damit wir den
Kundendie komplette Beschriftungaus einer
Hand liefernkönnen“,berichtet Nothdurft.
Trotzdem, die Maschinen sind nur Mittel
zum Zwecke:„Die Gerätebenötigen wir,um
unser Material zu verkaufen“, erklärtNoth-
durft. Die Kunden kommen vorallem aus
den Bereichen Automotive, Maschinenbau
sowie Bahn- und Medizintechnik. Sie werden
mit vier Produktlinien beliefert: Kabeldurch-
führungen, Energieführungsketten, Schutz-
schlauchsysteme und Kennzeichnung.
Natürlichgibt es Konkurrenz in all diesen
Bereichen. Teils istsie sogar wesentlichgrö-
ßerals das Unternehmen aus Oppenweiler,
„aber keiner kann auf allen vier Hochzeiten
tanzen so wie wir“, lächelt Nothdurft stolz.
Die Kundenschätzen dieseLieferung aus
einer Hand. AberauchService,die Möglich-
keit, Beschriftungssysteme warten und repa-
rieren zu lassen und der schnelle Liefer-
servicberzeugen.Außerdemziehen die
MurrtäleralleRegister des modernen Marke-
tings, um denKontakt zu denKunden nicht
abreißen zu lassen. „Wir dürfenkeinen Kun-
Serie Hidden Champions
Hidden Champions sind Marktführer aus dem Mittelstand.In der Region
Stuttgart sind besonders viele zu Hause
Serie Hidden Champions
Hidden Champions sind Marktführer aus dem Mittelstand.In der Region
Stuttgart sind besonders viele zu Hause
Im Besprechungszimmerhängt das
künstlerischgestalteteFotoeiner
Wäscheklammer. Dekorativ,aberauch
ein Hinweis auf die Wurzeln der Murrplastik
Systemtechnik GmbH.Dennsie wurde1963
gegründet,umbunte Plastikwäscheklammern
herzustellen. Doch nichtdie Verwendung des
Kunststoffswar das Neue,sonderndie Ent-
wicklung eines Vollautomatenfür dieHerstel-
lung derdoppelt gebogenenFedern.
DerGründerHorstHölzlist einTüftlervor
dem Herrn.Weit über 100Patentegehen auf
sein Konto. Allemit demZiel,die Abläuferund
um Kabel und Schaltschränkeeinfacher zu
machen. Dochrichtig Fahrtnahmdie Firmain
Oppenweiler erstauf,als in den70er Jahren
Rainer Funk dazu stieß. „Extrem vertriebsafn“
nennt Geschäftsführer GerdNothdurft dessen
Stärke. „Er ging zu den Kunden undbrachtede
-
renWünsche undAnregungen mit, dieHölzl
dannineinfache aber clevere Produkte um-
wandelte“, erzählt der Manager,der im Familien-
unternehmen heuteGeschäftsführer ist.
Wellschläuche sind solche „cleverenPro-
dukte“.Sie sind nichtnur extrem exibel,
sondernschützen die Kabel auchbesser als
herkömmliche Schläuche. Dazu entwickelte
Hölzl Kunststoffhalter,mit denen die
Schläuche mit einem Klickmontiertwerden.
Bestseller bis heute sind auch die Markie-
rungssysteme für die Kabel,die die knifige
Handarbeitvereinfachen. Schon in den 80er
JahrenbeschriftetetMurrplastik die Schild-
chen übrigens per Computertechnik–damals
nochmit einemDOS-Rechner.Denn parallel
Einfach aber clever
Die Murrplastik GmbH liefert alles rund um Kabel und Schaltschrank
den verlieren, denn es istvielschwieriger,
neue zu gewinnen“,lautetdas Firmenmotto.
Dasentscheidende Verkaufsargument
steckt aber im Wort Systeme,das deshalb
auchimFirmenamen steht. „Wir verkaufen
nicht Schilder und Rohre, sondernLeitungs-
und Markierungssysteme“, erklärtNothdurft.
Produziertwirdnicht nur in Oppenweiler,
sondernauchinder Schweiz, in Italien und
im Vogtland, außerdem in China für den
dortigen Markt. Über Vertriebsniederlassun-
genwirddie ganze Welt beliefert.
Circa 600 Mitarbeiter beschäftigtdie Murr-
plastik-Gruppe heute, am liebsten übrigens
Eigengechse,die aus demUmkreisder
Murrgemeinde kommen. Dasbeste Beispielist
Nothdurft selbst, der 2000als Materialwirt-
schaftsleiter anng und heute CEO ist. Ein
Familienbetrieb istMurrplastikaberweiterhin:
GründertochterCorneliaHölzlist Geschäfts-
führerinder Holding.
Gründer Hölzl selbstist inzwischen über
80. Er kommt zwar nochzweimal die Woche
ins Geschäft um zu tüfteln, dochgibt es eine
neue Tochterrma, in der fünf Ingenieure
ganz frei vomTagesgeschäft an neuen Ideen
arbeiten. „Den Erndergeist, der uns stark
gemachthat, wollen wirfortleben lassen“,
erklärtGerdNothdurft.
Dr.Annja Maga, Redaktion Magazin Wirtschaft
annja.maga @stuttgart.ihk.de
Das Erfolgsrezept
Erfindergeist
einfache aber clevereProdukte
Verkauf von Systemen stattProdukten
Individuelle Fertigung
Stetige Kundenpflege
Foto:Murrplastik
Wellrohreproduziert Murrplastik in 800 Varianten.