Kategorien

Broschüre UFM Klassik

Entdecken Sie die Möglichkeiten mit unseren Fügemodulen der Reihe UFM Klassik. Sie bieten eine große Auswahl an Lastbereichen und Nennhüben.
Anfragen
UFM Klassik
Die PROMESS Pressenreihe
mit dem breitesten Spektrum
an Kräften, Hüben und
Geschwindigkeiten
For more efciency.
2 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 3
1977 gründet Gerhard Lechler die
Firma PROMESS als Ingenieurbüro
im Bereich produktionstechnisches
Messen in Berlin. In Handarbeit stellt
das Team zunächst patentierte Mess-
lager für die Werkzeugüberwachung
her, ehe Ende der achtziger Jahre das
Universelle Fügemodul UFM mit inte-
grierter NC-Steuerung entwickelt wird.
zur Lösung individueller und komplexer
Montage- und Prüfaufgaben.
Von der Entwicklung über die Herstel-
lung und Montage bis zum weltweiten
Vertrieb und After-Sales-Service bietet
PROMESS alles aus einer Hand.
Die Mitarbeiter sind bestens mit allen
Produkten vertraut und beraten Sie
weltweit kompetent und zuverlässig.
Von Anfang an ist es die Stärke und
die Leidenschaft von Gerhard Lechler,
technische Lösungen für seine Kunden
zu entwickeln, woran sich bis heute
nichts geändert hat. Die Leidenschaft
wird weitergetragen und so besteht die
Kernkompetenz des Unternehmens
auch heute in der Entwicklung von
qualitativ hochwertigen Technologien
Als einer der führenden Servopressen-
hersteller ist PROMESS zu einem
international agierenden Unternehmen
herangewachsen. Über 15.000 Pressen
laufen weltweit im harten industriellen
Einsatz.
In über 20 Ländern rund um den Globus
freuen sich unsere Sales & Service Part-
ner auf Ihr Anliegen:
Wir sind Ihr Partner in der Montage- und Prüftechnik
Argentinien
Belgien
Brasilien
China
Dänemark
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Indien
Italien
Kanada
Korea
Niederlande
Norwegen
Malaysia
Mexiko
Österreich
Polen
Rumänien
Schweden
Schweiz
Singapur
Slowakei
Spanien
Südafrika
Thailand
Tschechien
Türkei
Ungarn
USA
4 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 5
Die Fügemodule der Baureihe UFM Klassik sind für
anspruchsvollste Anwendungen im harten industri-
ellen Umfeld entwickelt worden. Sie bieten eine gro-
ße Variantenvielfalt und können für eine Vielzahl von
Kraft-Weg-überwachten Montage-, Füge- und Test-
aufgaben eingesetzt werden. Der Anwender kann
aus einem breiten Spektrum von Kräften, Hüben und
Geschwindigkeiten wählen und je nach Anwendung
sein Fügemodul kongurieren. Zusammen mit unseren
Baureihen UFM Line5, UFM Compact5 und UFM
Präzision5 bieten wir somit für nahezu jede Anwen-
dung die passende Lösung.
In der Baureihe UFM Klassik
stehen folgende Spezikationen
zur Verfügung:
Die Vorzüge
n Bewegung und Überwachung als integrierte Lösung
n Digitale Kraftmesstechnik mit bis zu 24 Bit Auösung
n Kennfeldkalibrierung für den Krafteingang (optional)
n Optional mit Absolutwertgeber
n Nur Leistungsverstärker, kein zusätzliches externes
Überwachungsgerät notwendig
n Integrierte Kraft-Weg-Überwachung
n Geringer Wartungs- und Instandhaltungsaufwand
n Schnelles Umrüsten auch für kleine und mittlere Serien
n Extrem robuster Aufbau, ausgelegt für eine lange Nutzungsdauer
n Sauberer Einsatz
UFM Klassik
Art.-Nr. Kraft HUB Geschwindigkeit
374003G2 3 100 120
374005G2 5 200 240
374012G2 12 200 240
374014G2 15 200 240
374125G2 20 180 150
374023G2 20 350 230
374131G2 30 180 150
374130G2 30 350 230
374040G2 40 180 150
374043G2 40 330 240
374060G2 60 180 150
374065G2 60 330 240
374181G2 80 180 150
374091G2 80 330 200
374103G2 100 330 200
374111G2 100 180 110
3740151G2 150 400 145
374151G2 150 400 145
374196G2 300 450 100
37510500G2* 500 400 50
*Die 500 kN Einheiten sind
ausschließlich in inline
Bauform erhältlich.
6 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 7
Mechanik
Die Universellen Fügemodule Klassik
verfügen über eine robuste Mechanik,
die sich für den Einsatz im harten in-
dustriellen Umfeld eignet. Der Motor ist
über einen Hochlast-Präzisions-Zahn-
riemen mit dem Kugel- oder Rollenge-
windetrieb verbunden. Der integrierte
DMS-Kraftaufnehmer sorgt für höchste
Präzision in der Kraftmessung. Hohe
Lebensdauern werden durch eine
Systemaufbau
Die Mechanik wird über einen Leis-
tungsverstärker mit integriertem
NC-Modul angesteuert. Der eingebaute
Risk-Prozessor koordiniert das Fügemo-
dul und lässt sich über einen handels-
üblichen PC komfortabel programmie-
ren und bedienen. Die Steuerung vereint
die Bewegungssteuerung der Pressen-
mechanik und die Kraft-Weg-Überwa-
chung. Die Visualisierung erfolgt eben-
falls über einen PC. Ein zusätzliches
Überwachungsgerät ist nicht notwendig.
Der digitale Vorverstärker PDM-S wird
über den PROMESS-Bus digital mit der
Steuerung verbunden. Er überträgt das
Kraftsignal des DMS-Kraftaufnehmers
mit einer Auösung von 16 Bit nahezu
störungsfrei. Eine Auösung von 24 Bit
ist möglich. Mit der optionalen Kennfeld-
großzügige Dimensionierung des An-
triebs gewährleistet. Der abgewinkelte
Antrieb der Servopresse sorgt für eine
kurze Bauhöhe. Durch die robuste,
verdrehgesicherte Stempelführung
werden Positioniergenauigkeiten von
<0,01 mm erreicht.
Die Befestigung der Servopresse in ei-
ner Fertigungsanlage erfolgt über den
dafür vorgesehenen Montageansch.
kalibrierung erreicht das System eine
Genauigkeit von 0,3 % v.E. Die Kenn-
feldkalilbrierung ist vergleichbar mit
einer Mehrbereichskalibrierung mit 10
Bereichen. Die automatische Erstellung
des Kennfelds erfolgt über das Software
Plugin UFMR Calibrate. Die Ergebnisse
können in ein Kalibrierprotokoll übertra-
gen und über eine Druckerschnittstelle
ausgedruckt werden.
Darüber kann der PDM-S als Programm-
speicher genutzt werden, um bis zu
200 Fügeprogramme zu speichern. Das
zuletzt genutzte Programm wird nach
dem Einschalten der Station automatisch
geladen.
Zur Anbindung der übergeordneten
SPS stehen verschiedene Feldbusse,
wie z.B., PROFIBUS, PROFINET, Ether-
Net/IP oder EtherCAT zur Verfügung.
Mechanischer Aufbau
1. Zahnriemenantrieb
2. Integrierter DMS-Kraftaufnehmer
3. Getriebe
4. Servomotor mit Resolver oder
Absolutwertgeber mit optionaler
Haltebremse
5. Stahlrohr
6. Montageansch
7. Verdrehgesicherter Stempel
1
2
3
4
5
6
7
Grundversion
Feldbus
SPS
Ethernet
UFM Klassik
PROMESS-BUS
PDM-S
Wegaufnehmer (optional)
Server/Netzwerk
Standard- oder
Industrie-PC
- Visualisierung
- Datenbank
- Programmspeicher
Leistungsverstärker
Leistungskabel
8 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 9
Ausbaustufe
Linienkonguration
Ausbaustufe/Linienkonguration
Je nach Bedarf können in einer weiteren
Ausbaustufe zusätzliche Sensoren ange-
schlossen und überwacht werden.
PROMESS bietet vier verschiedene
busfähige Multifunktionsverstärker mit
unterschiedlichem Funktionsumfang:
Eine Linienkonguration mit mehreren Fügemodulen lässt sich nach dem folgenden
Funktionsprinzip realisieren.
Feldbus
SPS
Ethernet
Server/Netzwerk
Standard- oder Industrie-PC
Leistungsverstärker
PDM-S PROMESS-BUS
n PDM-S:
Verstärkung eines
DMS-Kraftaufnehmer-Signals
n PDM-P: Verstärkung eines
Piezo-Sensor-Signals
n PDM-A: Einlesen und Nor-
mierung von bis zu 4 Ana-
logeingängen
n PDM-IO: Ein- und Auslesen
von bis zu 16 digitalen Ein-
und Ausgängen
Standard- oder
Industrie-PC
- Visualisierung
- Datenbank
- Programmspeicher
Leistungskabel
Feldbus
SPS
Ethernet
UFM Klassik
UFM Klassik
PROMESS-BUS
Ext.
Kraftaufnehmer
PDM-S
PDM-S
Server/Netzwerk
Beliebig erweiterbar
Leistungsverstärker
PDM-IO 16 Ein- und Ausgänge
PDM-A 4 Analogeingänge
PDM-P Kraft (Piezo) + Weg
PDM-S Kraft (DMS) + Weg
10 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 11
Software
Die Pressenreihe UFM Klassik wird
standardmäßig mit der Programmier-
software UFM V5.xx ausgeliefert.
Sie dient zum Erstellen des Fügepro-
gramms, zum Aufzeichnen und Darstel-
len der Qualitätsdaten und zum Spei-
chern der Prozessdaten. Die Software
ist intuitiv zu bedienen und erfordert
keinerlei SPS Kenntnisse. Mit ihr lassen
sich sowohl einfache, als auch an-
spruchsvolle Fügeprozesse umsetzen.
Die transparente und übersichtli-
che Programmoberäche sorgt für
eine schnelle Programmerstellung.
Im Hauptfenster sind alle Programm-
schritte mit ihren Funktionen aufge-
listet. Jeder Funktion ist eine eigene
Eingabemaske zugeordnet, in die die
Prozessparameter eingetragen wer-
den. Kraft, Weg, Zeit, Geschwindigkeit,
Beschleunigung und Bremsrate sind
für jeden Schritt individuell und einfach
programmierbar. Nach Denition aller
Parameter wird das Fügeprogramm ge-
startet und als Schrittkette automatisch
abgearbeitet.
Die Überwachung des Fügepro-
zesses durch die Hüllkurven- und/
oder Fenstertechnik erfolgt mittels
Highlights für
anspruchsvolle
Anwendungen:
n Positionieren
auf Kraftanstieg:
Fügen von Bauteilen bis zum
Erreichen einer denierten Stei-
gung (Kraftanstieg) oder relativ
ab Erkennen eines Knickpunktes
n Regelbaustein:
Mit dem Regelbaustein können
Prozesse einfach gelöst werden,
indem Prozessgrößen angeregelt
und Signale konstant gehalten
werden, z.B. Rolliervorgänge
mit konstanter Kraftregelung.
n Messwertsystem:
Messwerte können sowohl
positions- und kraftabhängig
erfasst werden, als auch relativ
zu frei denierbaren Bezugs-
punkten (z.B. relativ ab Erreichen
eines bestimmten Schwellwertes).
n Dehnungskompensation:
nicht nur systemabhängig ein-
stellbar, sondern auch prozess-
und bauteilabhängig.
Positionieren
Fügen auf Signal
Tarieren
Kraft-Weg-Sensoren, die Analyse und
Bewertung der Daten durch die UFM
V5.xx Software und den DB-Viewer. Eine
Kraft-Weg-Analyse des Fügeprozesses
ermöglicht eine 100% Kontrolle jedes
gefertigten Teils in Echtzeit. Die Analy-
sedaten sind numerisch und grasch
editierbar, so dass jeder Prozessverlauf
individuell und bequem überwacht wer-
den kann. Mit Hilfe einer automatischen
Lernfunktion kann der Kunde auch ganz
auf die individuelle Programmierung
verzichten und den Grenzverlauf an-
hand eines Gutteils automatisch lernen.
Qualitätssicherungsdaten werden über
das Datenbank Plugin gespeichert und
können jederzeit wieder genutzt werden.
Die Software verfügt darüber hinaus
über eine integrierte Nutzerverwal-
tung mit verschiedenen Zugriffsleveln
und Logfunktion. Programmänderun-
gen sind somit jederzeit rückverfolg-
bar. Jedes Nutzerprol kann exportiert
und in eine andere Station importiert
werden. Es ist sowohl eine integrierte
Benutzerverwaltung realisierbar, als
auch eine Anbindung an eine überge-
ordnete Rechteverwaltung über eine
.Net Schnittstelle oder Feldbus (z.B.
Euchner EKS-System).
12 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 13
Moderne Datenbankstruktur
Die Speicherung aller Prozessdaten
inklusiv der Kurven erfolgt in einer Da-
tenbank. Es werden die gängigen Da-
tenbanksysteme Oracle, MS SQL und
Access unterstützt. Für jede Station
wird eine eigene Datenbank erzeugt.
Programme können gespeichert und
jederzeit wieder genutzt werden. Pro-
grammänderungen sind somit jeder-
zeit rückverfolgbar und eine 100%ige
Nachverfolgbarkeit der gesamten
Produktion ist gewährleistet.
Zur Analyse der gespeicherten Daten
steht dem Anwender das Software
Triggertechnology by PROMESS
Bei den Triggern handelt es sich um „Impulspunkte“. Sie sind optionaler
Bestandteil der Programmschritte Positionieren, Fügen auf Signal und
Regelbaustein. Ein Trigger löst eine Aktion aus, sobald während des
Programmschritts eine vordenierte Bedingung erfüllt wird.
Bedingungen und Aktionen werden vom Nutzer festgelegt.
Es können innerhalb eines Programmschritts bis zu sieben
Triggerpunkte gesetzt werden, um auf Prozessereignisse
während der Bewegung zu reagieren, wie z.B.:
n Geschwindigkeiten verschleifen
n Ausgänge in Echtzeit schalten
n Zielparameter während der Bewegung verändern
n Prozesstoleranzen während der Bewegung korrigieren
Highlights der Software:
n
Fügen auf Position, Fügen auf Kraft, Fügen auf externe Signale (z.B.
analoge oder TTL Signale)
n
Kraft und Geschwindigkeit lassen sich während des Fügevorgangs
individuell programmieren
n
Mit Variablen lassen sich beliebige Sollwerte übergeben, via SPS
Berechnungen ausführen und Zähler generieren
n
100 % Qualitätskontrolle durch Fenster- und / oder Hüllkurventechnik
n
100 % Prozessdokumentation durch moderne Datenbankstruktur
n
100 % Prozessanalyse durch standardisierte Schnittstelle zu QS-STAT
(optional), alternativ zur Prozessdatenmanagement Software IPM
(optional) - beliebig erweiterbar über .Net-Schnittstelle
n
Triggerfunktion für anspruchsvolle Anwendungen
n
Hohe Regelungsgenauigkeit (Minimierung des Überschwingens in
Regelungsprozessen)
n
Darstellung von zwei Kurven in einem Diagramm
n
Schnellausdruck eines Kurvenreports (Screenshot)
Lieferumfang Komponenten:
n Universelles Fügemodul Klassik
n Absolutwertgeber (optional)
n Leistungsverstärker inkl. Applikationsmodul, Ethernetmodul
und UFM V5 Firmware
n Bremswiderstand
n Digitaler Vorverstärker PDM-S
n Kabel, Feldbus und weiteres Zubehör auf Anfrage
Plugin DB Viewer mit seinen umfangrei-
chen Abfrage- und Filtermöglichkeiten
zur Verfügung. Es lassen sich Daten
aus mehreren Datenbanken zusam-
menführen. Ein Export der Datenbank
in gängige Formate, z.B. Excel oder
Access, ist möglich. Kurven können
überlagert dargestellt und ausgewertet
werden. Hüllkurven können editiert und
wieder in die Presse zurückgespielt
werden.
Die Softwarepakete Datenbank und DB
Viewer sind standardmäßig im Liefer-
umfang enthalten.
14 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 15
Individuelle Schaltschränke
Zubehör/Optionen
Die Pressenreihe UFM Klassik bietet unzählige Indi-
vidualisierungsmöglichkeiten, sowie umfangreiches
Zubehör für den optimalen Einsatz unserer Füge-
einheiten beim Kunden. Das Zubehör ergänzt die
Mechanik, Elektrik und Software unserer Produkte
und bietet zusammen komplette Technologien zur
Lösung individueller und komplexer Montage- und
Prüfgaben.
Zur kundenseitigen Integration unse-
rer Universellen Fügemodule in Mon-
tagelinien bieten wir schlüsselfertige
Schaltschränke.
Sie werden inhouse gefertigt, sind
komplett verdrahtet und getestet und
erlauben es, das Fügemodul im Plug
& Play Verfahren einzusetzen.
Alle Anschlüsse im Schaltschrank sind auf Klemmen gelegt. Anschlüsse
auf Kundenseite sind:
n Leistungskabel 400 VAC
n Not-Halt-Kreis 2-kanalig 24 VDC
n SPS-Schnittstelle als digitaler I/O 24 VDC
n Option Feldbus-Schnittstelle
Die Kabelsätze bestehen aus:
n Motorleistungskabel
n Resolverkabel oder Encoderkabel
n Näherungsschalterkabel
n Anschlusskabel für DMS- oder Piezo-Verstärker
n Ethernet-Kabel zum PC
16 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 17
Als Option für bestimmte Typen unse-
rer Universellen Fügemodule Klassik
bieten wir die Safety Box PSB an. Sie
eignet sich als Alternative zur Schalt-
schrankintegration bei der Fertigung in
automatisierten Montagelinien und bie-
tet alle dafür notwendigen Sicherheits-
funktionen und Leistungskomponenten.
Bei der Entwicklung wurde Wert auf
die schnelle Inbetriebnahme und das
kompakte Design gelegt.
Die Box lässt sich bequem in der Nähe
der Servopresse montieren, so dass
Kabellängen reduziert werden und der
Verdrahtungsaufwand entfällt. Die Ser-
vopresse ist somit innerhalb kürzester
Zeit betriebsbereit.
Die Vorzüge
n Integration im Schaltschrank
entfällt
n Reduzierung der Kabellängen
n Kein Verdrahtungsaufwand
n Kein Anpassen der Elektropläne
n Schnelle Inbetriebnahme:
plug & play
n PLe für STO standardmäßig
n IP 54 Schutz
n Extrem kompaktes Design
n Erweiterung auf SLS, SS1
möglich
Safety Box PSB
Safety Box PSB
PSB
Übersicht Anschlüsse
Systemaufbau
Netzschalter Not-Halt-Schalter
Resettaste
Feldbus
Motor Feedbacksystem
Sicherheitsbremse
Ethernet
PC
Motorkabel
Stromversorgung
Leistungskabel
Feldbus
Standard- oder
Industrie-PC
- Visualisierung
- Datenbank
- Programmspeicher
Ethernet
PROMESS-BUS
PDM-S/PDM-P
Wegaufnehmer (optional)
Systemaufbau
UFM Klassik
18 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 19
Systemaufbau
Systemaufbau
Die Sicherheitsbaugruppe PSD wird als
einbaufertige und geprüfte Baugruppe
geliefert. Sie enthält u.a. die Leistungs-
elektronik und die Sicherheitssteue-
rung für die Fügeeinheit. Folgende
Sicherheitsfunktionen können realisiert
werden: STO in PLe nach DIN ISO
13849-1; optional: SSx und SLS in PLd
nach DIN ISO 13849-1.
Die Sicherheitsbaugruppe erleichtert
und beschleunigt die Inbetriebnahme
der Fügeeinheit. Sie ist geeignet für
unsere UFM Klassik Einheiten mit und
ohne Bremse. Die Voraussetzung ist
die Ansteuerung über einen Feldbus.
Montierte Komponenten
n AC-Servoverstärker mit NC-Modul
n Bremswiderstand
n EMV-Komponenten, Netzlter
n Sicherheitsfunktionen: STO in PLe
nach DIN EN ISO 13849-1; optional:
SS1 und SLS in PLd nach
DIN ISO 13849-1 (für UFM Klassik
mit Sicherheitsbremse)
n Feldbusschnittstelle (muss separat
bestellt werden)
n Kabelsatz (muss separat bestellt
werden)
n Anschlüsse (auf Klemmen gelegt):
Spannungsversorgung 400 VAC,
24 VDC), Not-Halt-Kreis 2-kanalig
24 VDC, Feldbus
Die Vorzüge
n Kurze Inbetriebnahmezeiten
n Reduzierter Verdrahtungs-
aufwand
n Komplett geprüft und getestet
n EMV getestet
Leistungskabel
Feldbus
Standard- oder
Industrie-PC
- Visualisierung
- Datenbank
- Programmspeicher
Ethernet
PROMESS-BUS
PDM-S/PDM-P
Sicherheitsbaugruppe PSD
Wegaufnehmer (optional)
PSD 010G1
UFM Klassik
20 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 21
Kraftaufnehmer Eingang
Genauigkeitsklasse 0.1%
Kennempndlichkeit 0.1 …5mV/V
Analoge Bandbreite 10 kHz typ. (-3dB)
Auösung
A/D Wandler 24 bit
Gehäuse Aluminium Druckguss
Schutzart nach
EN 60529 IP 40
Abmessung LxBxH 125x80x57 mm
(ohne Steckverbinder)
Messtaster Eingang
Spuren A+, B+, A-, B-
Pegel Rechteck TTL 5V
Zähler 16 bit
Kraftaufnehmer Eingang
Genauigkeitsklasse 0.1%
Analoge Bandbreite 10 kHz typ. (-3dB)
Auösung
A/D Wandler 24 bit
Gehäuse Aluminium Druckguss
Schutzart nach
EN 60529 IP 40
Abmessung LxBxH 125x80x57 mm
(ohne Steckverbinder)
Messtaster Eingang
Spuren A+, B+, A-, B-
Pegel Rechteck TTL 5V
Zähler 16 bit
PROMESS Digital Module PDM
Je nach Bedarf bieten wir verschiedene PROMESS Digital Module an. Das PDM-S
für DMS Kraftaufnehmer und das PDM-P für Piezo–Kraftaufnehmer, wird je nach
Ausstattung des Fügemoduls standardmäßig mitgeliefert.
PDM-S
Art.-Nr. 14650
Digitaler Kraftverstärker für
DMS-Kraftaufnehmer mit
Kennfeldkalibrierung
PDM-P
Art.-Nr. 14655 / 56
Digitaler Kraftverstärker für
Piezo-Kraftaufnehmer mit
Kennfeldkalibrierung
Analoge Eingänge
Genauigkeitsklasse 0.25%
Analoge Bandbreite 10 kHz typ. (-3dB)
Auösung
A/D Wandler 24 bit
Gehäuse Aluminium Druckguss
Schutzart nach
EN 60529 IP 40
Abmessung LxBxH 125x80x57 mm
(ohne Steckverbinder)
Versorgungs-
spannung 24 VDC
Messtaster Eingang
Spuren A+, B+, A-, B-
Pegel Rechteck TTL 5V
Zähler 16 bit
PDM-A
Art.-Nr. 14710 / 11
Vier Analogeingänge
Digitale Ein-/Ausgänge
Eingangsschutz Galvanisch getrennt
Ausgangsschutz Galvanisch getrennt
Eingangsspannung 24 VDC
Ausgangsstrom 24 VDC
Gehäusebefestigung Hutschiene
Schutzart nach
EN 60529 IP 40
Abmessung LxBxH 165x109x55 mm
PDM-IO
Art.-Nr. 14700
Je 16 digitale Ein- und Ausgänge
22 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 23
Vier-Säulen-Gestelle
Für Anwendungen mit zentrisch axialer
Krafteinleitung eignen sich unsere
Vier-Säulen-Gestelle. Sie haben den
Vorteil der geringen Ausdehnung, die
sich ausschließlich parallel auswirkt.
Die Unterplatten sind standardmä-
ßig mit einer Zentrumsbohrung und
2-T-Nuten zur optimalen Werkzeugauf-
nahme versehen. Die Oberplatten sind
komplett vorbereitet, um das entspre-
chende Fügemodul aufzunehmen.
Vier-Säulen-Gestell
Gestelle
C-Gestelle
Unsere robusten C-Gestelle zeichnen
sich durch ihre gute Zugänglichkeit
von vorne und der Seite, durch ihre
hohe Steigkeit und die geringe Aufbie-
gung aus. Sie eignen sich vor allem
zur Integration in Montagelinien oder
Maschinen.
Die Unterplatten sind standardmä-
ßig mit einer Zentrumsbohrung und
2-T-Nuten zur optimalen Werkzeugauf-
nahme versehen. Die Oberplatten sind
komplett vorbereitet, um das entspre-
chende Fügemodul aufzunehmen.
C-Gestell
24 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 25
Externe
Kraftaufnehmer
Unsere Fügemodule der Baureihe
UFM Klassik werden standardmäßig
mit integrierten DMS-Kraftaufnehmern
geliefert. Für Kraftmessaufgaben mit
höchster Anforderung an die Genauig-
keit bieten wir externe Kraftaufnehmer
an, die am Stempelende der Fügeein-
heit montiert werden.
Die externen Kraftaufnehmer der Bau-
reihe UFM Klassik sind für die Messung
statischer und dynamischer Zug- und
Druckkräfte geeignet. Sie sind speziell
für die Pressenreihe UFM Klassik aus-
gelegt und dimensioniert und zeichnen
sich durch eine hohe Messgenauigkeit
und eine geringe Einbauhöhe aus.
Kabelschlepp-
baugruppe
Beim Einsatz eines externen Kraftauf-
nehmers bietet PROMESS zur siche-
ren und verschleißfreien Führung des
Kraftaufnehmerkabels entsprechende
Kabelschleppbaugruppen an.
Externer Kraftaufnehmer
Kabelschleppbaugruppe
Wegtaster
Über die NC-Steuerung von PROMESS können diverse zusätzliche Sensoren für
Kraft, Weg, Temperatur oder andere physikalische Werte angeschlossen und
ausgewertet werden.
Technische Daten
Artikel-Nr. Sensor / Zubehör Kabel
HUB
Auösung
3647 Präzisionstaster ST 1278 axial 12 mm, Ruhelage ausge-
fahren +/- 0,001 m
3640 Präzisionstaster ST 1278 radial 12 mm, Ruhelage ausge-
fahren +/- 0,001 m
4103003080 Präzisionstaster ST 1277 axial 12 mm, pneumatisch
eingefahren +/- 0,001 m
4103003078 Präzisionstaster ST 3078 axial 30 mm, Ruhelage ausge-
fahren +/- 0,001 m
11558505 5 m Anschlusskabel für
Präzisionstaster ST 127x
26 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 27
Kabelsatz
Die Kabelsätze zu unseren Fügemo-
dulen bieten wir standardmäßig in den
Längen 5, 10, 15, 20 und 25 m an. Es
sind auch individuelle Längen möglich,
sowie geteilte Kabelsätze mit Kupp-
lungssteckern.
Feldbusse
PROMESS bietet verschiedene Feld-
busse zur Kommunikation zwischen
SPS und der NC-Steuerung des Füge-
moduls an. Dazu gehören: Probus,
Pronet, EtherNet/IP und EtherCAT.
Weitere Feldbusse liefern wir auf An-
frage.
Display und PC
Als Programmiereinheit zur Bearbeitung der NC-Programme und zur Visualisie-
rung des Signalverlaufs bietet PROMESS auf Anfrage verschiedene Industrie-PCs
und Displays.
28 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 29
Software Plugins
PROMESS bietet zu seiner leistungsfä-
higen Programmiersoftware UFM V5.xx
eine Reihe von kundenspezischen
Plugins, die über eine .Net Schnittstelle
an die Software gekoppelt werden. Die
Software kann somit individuell erweitert
und für die spezische Anwendung op-
timiert werden, ohne dass eine Anpas-
sung der Firmware notwendig ist. Auch
die erweiterte Datenbank wird über ein
Plugin gekoppelt.
Auszug aus der Plugin-Bibliothek:
n UFMR Barcode
Mit dem Plugin UFMR Barcode kann
der Programmwechsel innerhalb der
Software UFM mit einem Barcodescan-
ner vorgenommen werden. Dafür wird
einfach der zugewiesene Barcode
gescannt. Während des Programmab-
laufs kann der Barcodescanner dazu
genutzt werden, um über die Dialog-
funktion der UFM z.B. eine Teile ID zu
übergeben. Der Anschluss des Bar-
codescanners erfolgt über eine USB
Schnittstelle.
n UFMR Calibrate
Das Plugin UFMR Calibrate wurde für
die Kalibrierung der Kraftaufnehmer
unserer Universellen Fügemodule
entwickelt. Es unterstützt sowohl die
2-Punkt-Kalibrierung der analogen
Vorverstärker, als auch die Kennfeld-
kalibrierung mit integrierter Bereichs-
kalibrierung der digitalen Vorverstärker
PDM-S und PDM-P von PROMESS.
Die Kalibrierung erfolgt am einfachsten
mit Hilfe eines PROMESS Kalibriersets,
das einen Referenzkraftaufnehmer
und die Auswerteeinheit KT-V5 mit
Anzeigedisplay enthält. Das KT-V5 wird
über eine USB Schnittstelle an den PC
angeschlossen auf dem das Univer-
selle Fügemodul betrieben wird, um
die Referenzkraftwerte einzulesen. Die
Kennwerte des Referenzaufnehmers
werden durch den eingebauten TED5
automatisch erkannt und in ein Kali-
brierprotokoll ausgegeben, das nach
Excel exportiert werden kann.
Es ist auch möglich die Kalibrierung mit
externem Kalibrierequipment durch-
zuführen. Dann werden die Werte des
Refrenzaufnehmers für die Stützpunkte
manuell eingetragen.
n UFMR MachineCapability
Das Plugin UFMR MachineCapability
dient zur Ermittlung der Maschinen-
fähigkeit der Kraftmessung eines
Universellen Fügemoduls. Die Maschi-
nenfähigkeitsprüfung erfolgt durch
mehrmaliges Ausführen eines UFM
Programms, das auf einen Kraftwert
fährt. Dabei werden die Positions- und
Kraftwerte der Fügeeinheit, sowie opti-
onal auch die Werte eines Referenzauf-
nehmers eingelesen.
Prozessdatenmanagement (IPM) der
Firma CSP exportieren.
n UFMR PPMP
Das Plug-In UFMR PPMP dient zur
Übertragung von UFM Systemereignissen
und Prozessdaten, wie Einpresskurven,
Messwerten, Variablen usw., an ein über-
geordnetes System mittels dem Produc-
tion Performance Management Protocol
(PPMP).
n UFMR XML-Writer
Für den Export der Prozessdaten, wie
z.B. Messwerte, Kurvendaten und Va-
riablenwerte, hat PROMESS das Plugin
XML-Writer entwickelt. Die XML-Dateien
können anschließend beliebig weiterver-
arbeitet und ausgewertet werden.
Kalibriersoftware
n UFMR QDE
Das Plugin UFMR QDE er-
möglicht den Export von
Qualitätsdaten in die Statistiksoftware
QS-STAT der Firma Q-DAS und unter-
stützt somit die Prozessüberwachung
und -optimierung. Für jedes Fügepro-
gramm können Messwerte als Merk-
malsdaten, sowie Zusatzdaten und Be-
schreibungsdaten exportiert werden. Es
wird der Export sowohl in „dfq“, als auch
in „dfd“ und „dfx“ Dateien unterstützt.
n UFMR IPM
Das Plugin UFMR IPM
unterstützt Sie ebenfalls
bei der Überwachung und Optimierung
Ihres Montageprozesses und hilft Ihnen,
Produktionsfehler frühzeitig aufzu-
decken. Mit dem Plugin lassen sich
Prozess- und Messdaten ins Integrierte
UFM Machine Capability
URMR XML-Writer
CUSTOMER SERVICE
30 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 31
Unsere Serviceleistungen
PROMESS Universelle Fügemodule arbeiten seit Jahren weltweit im harten, indus-
triellen Einsatz. Dafür sorgen zum einen die solide Qualität der Produkte und zum
anderen der umfassende und nachhaltige weltweite
Service. Von der Prozessentwicklung über Vorversuche,
die Inbetriebnahme bis hin zum Einsatz beim Kunden
bietet PROMESS das gesamte Produkt-Know-how
aus einer Hand und sorgt somit nachhaltig für einen
schnellen Service und eine kompetente Beratung.
Schulung
PROMESS hat verschiedene Schulungsmodule entwickelt, um die Inbetriebnahme,
Bedienung, Wartung und Handhabung unserer Fügemodule so einfach wie möglich zu
gestalten.
Dafür wurden spezielle Trainingsmodule entwickelt, die alle relevanten Bereiche
abdecken und auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten sind. Die Module basieren
auf Grundinhalten zur Einführung in die NC-Fügesystemtechnik, die nach Absprache
individuell geändert und angepasst werden können. Je nach Kundenwunsch nden
die Schulungen direkt beim Kunden oder bei PROMESS am Standort Berlin statt und
werden von erfahrenem und qualiziertem Schulungspersonal durchgeführt.
n Prozessentwicklung
n Vorversuche
n Leiheinheiten
n Inbetriebnahme
n Umfangreiche
Dokumentation
n Schulungen
Servicevielfalt
n Fern- / Wartung
n Kalibrierservice
n Notfall-Reparatur- und Ersatz-
teilservice
n Konsignationslager
n Weltweites Vertriebs- und
Servicenetzwerk
Zu unseren Servicedienstleistungen zählen:
32 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 33
Unser Wartungsvertrag enthält:
n 1 x im Jahr Serviceeinsatz mit folgenden Inklusivleistungen:
Nachfetten aller Schmierstellen
Wechsel des Getriebeöls nach Bedarf
Inspektion der mechanischen und sicherheitsrelevanten Bauteile
Austausch von Verschleißteilen nach Bedarf
Update der Software
Erstellung eines Maschinenzustandsberichtes und Angebot für die
Beseitigung etwaiger Mängel
Kalibrierung des Kraftaufnehmers
– Justagearbeiten
Ausstellung eines Kalibrierscheins
n Garantieverlängerung nach Wartung um 12 Monate
n Zuschlagsfreie Express-Lieferung
n 10% Rabatt auf Ersatzteile
n 10% Rabatt auf Serviceleistungen und Schulungen
Kalibrierung
und Wartung
Teure Reparaturen vermeiden
Eine vorbeugende Wartung ist der
einfachste Weg, kostenaufwändige
Stillstandzeiten in der Fertigung zu
reduzieren, die Maschinenlebensdauer
zu erhöhen und die Produktivität zu stei-
gern. Unsere Serviceleistungen bieten
Ihnen Flexibilität bei der Wartung Ihrer
Anlagen und kurze Stillstandszeiten. Kalibrierset
Führen Sie die nächste Kalibrierung
oder Prüfung der Maschinenfähigkeit
ihrer Fügeeinheit UFM mit einem Pro-
mess Kalibrierset schnell und einfach
selber durch.
Der Ablauf kann mit Hilfe der optional
mitgelieferten Software automatisiert
erfolgen.
Anschließend wird ein Protokoll erstellt,
das Sie nach Microsoft Excel exportie-
ren können.
Die PROMESS Kalibriersets
bestehen aus:
n Referenzaufnehmer
n Auswerteeinheit für den Referenzaufnehmer
mit Anzeige und USB-Schnittstelle zum
Anschluss an einen PC
n Werkskalibierprotokoll
(DKD Kalibrierung auf Wunsch)
n
PROMESS Software UFMR Calibrate (optional)
n Koffer
Besondere Merkmale:
n Einfachste Bedienung
n Robuste batteriebetriebene Anzeige
n Industrietauglicher Koffer
n Nennkräfte 500 N bis 200 kN
n Mit Werkskalibrierschein
Kalibriersoftware
bleibt?bleibt?
Kalibrierset 1 kN 5 kN 10 kN 20 kN 50 kN 100 kN 200 kN
Artikel-Nr. 5106 5107 5104 5101 5103 5105 5108
Kraftaufnehmer KAM/1kN/0,2 KAM/5kN/0,2
KAM/10kN/0,2 KAM/20kN/0,2
KAM/50kN/0,2
KAM/100kN/0,2 KAM/200kN/0,2
Grundplatte XKM 096 XKM 096 XKM 096 XKM 094 XKM 094 Ohne Ohne
Durchmesser/Höhe
Ø40 / 12 Ø40 / 12 Ø40 / 12 Ø90 / 25 Ø90 / 25 Ø90 / 25 Ø90 / 25
Stecker XKC 041 XKC 041 XKC 041 XKC 041 XKC 041 XKC 041 XKC 041
Anzeige KT-V5 KT-V5 KT-V5 KT-V5 KT-V5 KT-V5 KT-V5
Werkskalibrierung
XKW 221 XKW 221 XKW 221 XKW 221 XKW 221 XKW 221 XKW 221
34 PROMESS UFM Klassik PROMESS UFM Klassik 35
Verstemmen
n Verstemmen mit
geregelter Kraft
auf relativen Weg.
Biegen
n Überwachtes
Biegen von
Laschen,
Klammern etc.
an Sicherheits-
teilen.
Clipsen
n Fügen von
Kunststoff- und
Medtech-Teilen
mit überwachter
Schnappkraft.
Kalibrieren
n Kalibrieren mit
Qualitätskontrolle
anhand der über-
wachten Kraft.
Haptik prüfen
n Protokollieren
von Kraft-Weg-
Verläufen an
Schaltpunkten.
Prüfen/Messen
n Protokollieren
von Kraft-Weg-
Verläufen an
mehreren
Positionen.
Prägen/Umformen
n Prägen und
Umformen mit
Detektion der
Teilhöhe und
relativem
Umformweg.
Fügen auf Anschlag
n Fügen auf
Anschlag mit
genauer Kraft-
abschaltung
bei absoluter
Schulterauage.
Präzisionsfügen
n Präzisionsfügen
< 0.002 mm ohne
Anschläge dank
elektronischer
Kompensation
von Biegungen.
Nieten
n Nieten mit
programmierter
Presskraft und
Kontrolle der
Umformenergie.
Aufgrund der vielen Kongurationsmöglichkeiten der UFM
Klassik Einheiten, werden die Servopressen bereits bei einer
Vielzahl von Anwendungen erfolgreich eingesetzt. Dazu zählen
im Automobilbereich z.B. die Getriebe-, Fahrwerks- oder Motor-
montage. Aber auch in anderen Bereichen, wie der Elektroin-
dustrie, der Batteriefertigung oder der Medizintechnik dienen
sie zum Kraft-Weg-überwachten Fügen, Umformen, Prägen,
oder Stanzen.
Applikationsbeispiele Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Kraft f [kN]Kraft f [kN]
Weg s [mm] Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Weg s [mm] Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Kraft f [kN]
Weg s [mm] Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Weg s [mm]
Kraft f [kN]
Weg s [mm]
Kraft f [kN]
F1
F2
L1 L2
PROMESS
Gesellschaft für Montage-
und Prüfsysteme mbH
Nunsdorfer Ring 29 | D-12277 Berlin
Fon +49 (0)30 / 62 88 72 - 0
Fax +49 (0)30 / 62 88 72 - 59
promess@promessmontage.de
PROMESS. For more efciency.
www.promessmontage.de

fügemodule montagetechnik prüftechnik