Kategorien

laserstation motek ultrakurzpulslaser

✅ Beschriftungslaser zur 🔥Lasermaterialbearbeitung

Aktuelle Broschüre von ACI Laser
Anfragen
Über ACI S. 3
Materialien S. 6
Anwendungsfelder S. 8
OEM-Beschriftungslaser S. 10
Laserstationen S. 32
Sonderanlagen S. 40
Beschriftungssoftware S. 41
Vision-Systeme S. 43
Codelesesysteme S. 44
Zubehör S. 45
Kontakt S. 46
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
2
Die ACI Laser GmbH ist ein innovatives Unternehmen auf dem
Gebiet der Lasertechnologie. Unsere langjährige Erfahrung und
unser permanenter Fokus auf die Bedürfnisse des Marktes haben
uns zu einem weltweit führenden Entwickler von Laserbeschrif-
tungssystemen werden lassen.
Unser Portfolio mit insgesamt vier verschiedenen Wellenlängen
deckt alle wichtigen Einsatzgebiete für Beschriftungsanwen-
dungen ab.
Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Vertrieb sind
unsere Mitarbeiter am Firmenstandort Nohra bei Weimar und im
Vertriebsbüro Chemnitz für Sie da. Zusätzlich wird der Vertrieb und
der Service der Produkte von unseren Handelspartnern gewähr-
leistet – und das weltweit.
Über ACI
1999
Gründung der ACI Laser GmbH in Sömmerda
als Ein-Mann-Unternehmen durch Mirko Wunderlich
Entwicklung des Laserbeschriftungssystems
DPL Magic Marker
2005
Lasermodelle mit unterschiedlichen Leistungsklassen
Umzug nach Nohra, Gewerbegebiet U.N.O., Österholzstraße
Weltweit installierte Systeme: 600
2008
Einführung des CO2-Lasers CO T wo Marker für
Beschriftung von organischen Materialien
Mitarbeiterzahl: 14
2016
Firmenneubau und Bezug der Firmenzentrale in Nohra,
Gewerbegebiet U.N.O., Steinbrüchenstraße
Modernste Arbeitsplatzbedingungen für F&E,
Konstruktion, Produktion und Verwaltung sowie
Ausstellungsraum für Produktvorführungen
Weltweit installierte Systeme: über 3000
2019
20-jähriges Firmenjubiläum
Produktneueinführung des Pikosekundenlasers
DFL Brevis Marker sowie des Runtakttisches RT400
Mitarbeiterzahl: 41
2014
Erweiterung der Produktpalette um frequenzverdoppelte
und -verdreifachte Lasersysteme
2001
Serienproduktion der 1. Generation von
Laserbeschriftungssystemen
Mitarbeiterzahl: 2
Umzug im Gewerbegebiet Sömmerda
2007
Eröffnung der Vertriebszentrale in Chemnitz
Einführung der 2. Generation von
Laserbeschriftungssystemen
2013
Einführung neuer Produktgruppe
Economy Fibre für kostengünstigen Einstieg in die
Materialkennzeichnung mit Faserlasertechnologie
2017
Neueinführung Integrationslaser
DFL Ventus Marker Industrial Design
Mitarbeiterzahl: 35
Weltweit installierte Systeme: über 4000
3
Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Service
Alles aus einer Hand
4
Alles aus einer Hand
2020
2020
2020
2015
2015
2015
2010
2010
Wirkungsgrad
Energieverbrauch
Lebenszyklus
Fertigung
Entwicklung Vertrieb
Service
Unsere Produkte – höchster Standard
Bei der Entwicklung von Laserbeschriftungssystemen
setzt ACI auf:
Anwenderfreundliche und einfache Handhabung
Umweltverträgliche Technologien
Bestes Design
Unsere Entwicklungsziele sind:
Entwicklung energieeffizienter Produkte
Permanente, entwicklungsbegleitende Qualitätskontrollen
Nutzung umweltfreundlicher Werkstoffe und Materialien
Höchstmaß an funktionaler Sicherheit:
Performance Level e (PLe) gem. DIN EN ISO 13849-1
Uns können Sie vertrauen
Unsere Vertriebsmitarbeiter erarbeiten anhand der Kundenvor-
gaben maßgeschneiderte Systemkonzepte. Die individuelle Be-
treuung gewährleistet dabei höchste Kundenzufriedenheit.
Schnelle und kompetente Unterstützung
Service wird bei der ACI Laser GmbH groß geschrieben. Ob
Beratung bei Software- oder Bedienfragen, im Wartungs- oder
Servicebereich, es stehen immer fachlich kompetente Ansprech-
partner und Servicemitarbeiter für Sie bereit.
Mensch und Umwelt stehen im Fokus
Der umweltbewusste Einsatz von Maschinen und innovativen
Technologien haben für die ACI Laser GmbH höchste Priorität.
Dies gilt sowohl für den Fertigungsprozess als auch für die
Laserbeschriftungssysteme selbst.
Effiziente Fertigung ermöglicht kurze Lieferzeiten
Einheitlicher Qualitätsstandard durch hohe Fertigungstiefe
Hochqualifizierte Mitarbeiter
Qualitäts- & Umweltziele
5
Leder
Keramik Beschichtungen & Lacke
Etiketten & Laserfolien
Metall Kunststoff
HolzGlas
Materialien
6
Mit den bei der ACI Laser GmbH entwickelten und gefertigten Lasern lassen sich
folgende Materialien bearbeiten:
Anorganische Materialien wie Metall, Kunststoff, Folie, etc.
Organische Materialien wie Holz, Papier, Leder, etc.
Kontrastreiche und dauerhafte Beschriftung
* In Abhängigkeit der Kunststoffzusammensetzung kann es Einschränkungen geben.
nsehr gut gut 0
ungeeignet
Applikationsmatrix
Material
Economy
Diode
Economy
Fibre
Business
Diode IR
Business
Diode GN
Business
Diode UV
Business
Fibre
Business
Fibre USP
Business
CO2
Metalle
Anlassen nnn  n n 0
Gravur n n n 0
Abtrag nnnnnnn
Kunststoffe
Aufschäumen* nnnnnnn0
Karbonisieren* nnnnn0
Gravur* 000000 n n
Keramik 0 n
Holz, Papier
und Leder 00000 0 n
Glas 000 0n
Laserfolie
Abtrag nnnnnn0
Farbumschlag nnnnn0 0
UV-Strahlung
280
nm
400 780
1.0641.030532355 10.600
50.000
Business CO2
Business Diode GN
Business Diode UV
Economy Diode
Business Fibre USP
Business Diode IR
Economy Fibre
Business Fibre
UV-Laser Grüner Laser
Nd:YAG Laser
Pikosekundenlaser
Faserlaser
CO2-Laser
Sichtbares Licht Infrarot-Strahlung
7
Anwendungsfelder
Das breite Spektrum an Lasern bietet für nahezu alle Anwen-
dungsbereiche eine Lösung. Die Auswahl des am besten geeig-
neten Lasers für den Kunden erfolgt stets anwendungsorientiert
nach folgenden Kriterien:
Materialeigenschaften
Taktzeitanforderungen
Budget
Individuelle Beschriftungen
Automobil
Elektrotechnik/Elektronik
Medizin
Luft- und Raumfahrt
Maschinenbau
Schmuck
Sonstige
Werkzeugindustrie
Applikationen
8
Material Kunststoff
Branche Sanitärtechnik
Material Metall
Branche Elektronik
Material Kunststoff
Branche Medizintechnik
Material Metall
Branche Werkzeugindustrie
Material Kunststoff
Branche Automobil
Material Metall
Branche Elektronik
9
1010
S. 12
S. 14
S. 18
S. 24
S. 30
Economy Diode
Economy Fibre
Business Diode
Business Fibre
Business CO2
OEM-Beschriftungslaser
10
UV-Strahlung sichtbares Licht Infrarot-Strahlung
280
nm
400 780
1.0641.030532355 10.600
50.000
Business CO2
Business Diode GNBusiness Diode UV
Economy Diode
Business Fibre USP
Economy Fibre
Business Fibre
UV-Laser Grüner Laser
Nd:YAG Laser
Pikosekundenlaser
Faserlaser
CO2-Laser
Ein Design – fünf Wellenlängen
Business Diode IR
11
Kostengünstiger Einstieg in die Lasermaterialkennzeichnung durch
geringe Investitionskosten
Kompakter und platzsparender Laser für Einzelteile und Kleinserien
Geringe Betriebskosten
• Luftgekühlt
DPL Smart Marker
4/10 W
12
Smart I Smart II
Laserleistung 4 W 10 W
Laserart Nd:YAG
Wellenlänge 1064 nm
Strahlqualität M²Typ. 1,5
Pumpprinzip Longitudinal
Pulslänge 15–100 ns
Pulsfolgefrequenz 1–100 kHz 1–80 kHz
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 60 x 60 / 110 x 110 / 180 x 180 mm
Leistungsaufnahme (max.) 300 W 400 W
Gewicht 15 kg 16 kg
Maße (L x B x H) 603 x 201 x 235 mm 654 x 201 x 237 mm
Anschluss 85–264 VAC / 6 A / 50–60 Hz
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
DPL Smart Marker II 10 W
DPL Smart Marker I 4 W
Economy
Diode
Technische Daten
Material
Economy
Diode
Metalle
Anlassen n
Gravur
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik 0
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
13
Für einen kostengünstigen Einstieg in die Materialbearbeitung mit Faserlaser-
technologie bei Standard-Applikationen
Geringe Investitions- und Betriebskosten
Anwendungsschwerpunkt in der schnellen Beschriftung von Metallen
DFL Ventus Marker
10/20/30/50 W
14
Technische Daten
Material
Economy
Fibre
Metalle
Anlassen n
Gravur n
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
DFL Ventus Marker
1 frequenzabhängig 2 Angaben beziehen sich auf: Laserkopf/Versorgungseinheit
Economy
Fibre
Ventus
Laserleistung 20 W 30 W 50 W
Laserart Yb:Fibre Laser, Q-switched
Wellenlänge 1064 ± 4 nm
Strahlqualität M² < 1,6 M² < 1,8
Pulsspitzenleistung 12,5 kW
Pulsenergie 1 mJ
Pulsfolgefrequenz 2080 kHz 3080 kHz 50–80 kHz
Pulslängen
180 … 120 nsec 80 … 140 nsec 100 ... 140 nsec
Transportfaser 3 m
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 60 x 60 /110 x 110 / 180 x 180 mm
Leistungsaufnahme (max.) 250 W 300 W 400 W
Anschluss 85–264 VAC / 10 A / 5060 Hz
Gewicht 28 /20 kg
Maße 2 (L x B x H) 595 x 203 x 140 / 650 x 225 x 460 mm
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface, 4 Inputs /4 Outputs
Beschriftungssoftware Magic Mark V3 (Economy Edition)
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
15
Speziell für den Einsatz in Produktionslinien
Staub- und spritzwassergeschütztes Gehäuse
Als 19-Einbau- oder Auftischgerät erhältlich
Montierbarkeit in 4 Einbaulagen
Verschiedene Leistungsklassen verfügbar
Laserkopf und Versorgungseinheit sind nicht trennbar
DFL Ventus Marker Industrial Design
10/20/30/50 W
187
157
488
509
107
464
25 25 25 25
265
80 80
149
24,5
149
20 25 25
96,5
8080
2525 25 25
96,5
80 80
265
149
187
157
488
509
107
464
25 25 25 25
265
80 80
149
24,5
149
20 25 25
96,5
8080
2525 25 25
96,5
80 80
265
149
157
483
133
580
157
483
133
580
Abbildung mit optionalen Seitenteilen
16
Economy
Fibre
DFL Ventus Marker Industrial Design Technische Daten
1 Angaben beziehen sich auf: Laserkopf/Versorgungseinheit
2 Laserinterface: Betriebsbereit-/Störungsmeldung, externe Shutter-Warnlampe; 8 digitale Eingänge/8 digitale Ausgänge; Differenzeneingänge
für „Marking on the fly“; 2 Ethernet-Schnittstellen; 2 serielle Schnittstellen (RS232/RS485); 1 USB 2.0
Material
Economy
Fibre
Metalle
Anlassen n
Gravur n
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
Ventus
Laserleistung 20 W 30 W 50 W
Laserart Yb:Fibre Laser, Q-switched
Wellenlänge 1064 ± 4 nm
Strahlqualität M² < 1,6 M² < 1,8
Pulsspitzenleistung 12,5 kW
Pulsenergie 1 mJ
Pulsfolgefrequenz 2080 kHz 3080 kHz 50–80 kHz
Pulslängen 180 … 120 nsec 80 … 140 nsec 100 ... 140 nsec
Transportfaser 3 m
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 60 x 60 /110 x 110 / 180 x 180 mm
Leistungsaufnahme 100 W Pel 400 W
Gewicht 1 7/25 kg
Maße (L x B x H) 1 464 x 149 x 107/580 x 483 x 157 mm
Anschluss 85–264 VAC / 10 A / 50–60 Hz
Standardschnittstellen USB 2.0, SPS-Interface 2
Beschriftungssoftware Magic Mark V3 (Economy Edition)
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
17
Im Einzel- oder Mehrschichtbetrieb einsetzbar
Integrationsanschlüsse für Fertigungslinien vorhanden
Ideal bei zeitkritischen Anwendungen und Großserien
Stabiler Betrieb durch thermoelektrische Luftkühlung
Minimale Betriebskosten durch hohen Wirkungsgrad
DPL Nexus Marker
12 W
Im Einzel- oder Mehrschichtbetrieb einsetzbar
Integrationsanschlüsse für Fertigungslinien vorhanden
Ideal bei zeitkritischen Anwendungen und Großserien
Stabiler Betrieb durch thermoelektrische Luftkühlung
Minimale Betriebskosten durch hohen Wirkungsgrad
18
DPL Nexus Marker 12 W
DPL Magic Marker 5 W
DPL Genesis Marker 8 W
Material
Business
Diode IR
Metalle
Anlassen n
Gravur
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
Magic Genesis Nexus
Laserleistung 5 W 8 W 12 W
Laserart Nd:YAG
Wellenlänge 1064 nm
Strahlqualität M²Typ. < 1,5 Typ. < 1,5 Typ. < 2
Pumpprinzip Longitudinal
Pulslänge 15–100 ns
Pulsfolgefrequenz 1–100 kHz
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 60 x 60 /110 x 110 / 180 x 180 mm
Leistungsaufnahme (max.) 450 W 550 W 600 W
Gewicht 20 kg
Maße (L x B x H) 740 x 201 x 233 mm
Anschluss 85264 VAC / 6 A / 5060 Hz
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
Business
Diode IR
Technische Daten
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
19
Ideal für kontrastreiche Markierung von Kunststoffen
Integration aller zum Betrieb notwendigen Komponenten in einem Gehäuse
Schneller luftgekühlter Beschriftungslaser mit hoher Präzision
Problemlose Integration in bestehende Anlagen durch geringe Abmessungen
DPL Nobilis Marker
5 W
20
Business Diode GN
Nobilis
Laserleistung 5 W
Laserart Nd:YVO4
Wellenlänge 532 nm
Strahlqualität M² < 1,2
Pulsspitzenleistung bis zu 6 kW
Pulsenergie bis zu 50 µJ
Pulslänge 8–25 ns
Pulsfolgefrequenz 60–300 kHz
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 50 x 50 / 100 x 100 / 160 x 160 mm
Leistungsaufnahme (max.) 200 W
Gewicht 20 kg
Maße (L x B x H) 740 x 201 x 233 mm
Anschluss 85–264 VAC / 6 A / 50–60 Hz
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
DPL Nobilis Marker Technische Daten
Material
Business
Diode GN
Metalle
Anlassen
Gravur
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
21
Anwendungsschwerpunkt in der kontrastreichen Beschriftung von
Kunststoffen und Glas
Besonders geeignet für Kennzeichnungen mit geringem Wärmeeintrag
Äußerst feine und präzise Markierungen möglich
Stabiler Betrieb durch thermoelektrische Luftkühlung
DPL Lexis Marker
2 W
22
Business Diode UV
Lexis
Laserleistung 2 W
Laserart Nd:YVO4
Wellenlänge 355 nm
Strahlqualität M² < 1,2
Pulsspitzenleistung bis zu 1,4 kW
Pulsenergie bis zu 15 µJ
Pulslänge 10–15 ns
Pulsfolgefrequenz 40–200 kHz
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 60 x 60 / 95 x 95 / 140 x 140 mm
Leistungsaufnahme (max.) 220 W
Gewicht 20 kg
Maße (L x B x H) 740 x 201 x 233 mm
Anschluss 85–264 VAC / 6 A / 50–60 Hz
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
DPL Lexis Marker Technische Daten
Material
Business
Diode UV
Metalle
Anlassen
Gravur
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder
Glas
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
nsehr gut gut 0ungeeignet
*In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
23
Ideal zum Beschriften von Metallen
Für anspruchsvolle Applikationen mit variabler Pulsbreite
Integration aller optischen, elektronischen und mechanischen Komponenten in
einem Gehäuse
Bei Bedarf Laserkopf abnehmbar
Hervorragende Beschriftungsergebnisse durch ausgezeichnete Strahlqualität
DFL Ventus Marker Standard Design
20–70 W
24
Business Fibre
Material
Business
Fibre
Metalle
Anlassen n
Gravur n
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren*
Gravur 0
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
DFL Ventus Marker Standard Design
Ventus
Laserleistung 20, 50, 70 W
Laserart Yb:Fibre, MOPA-System
Wellenlänge 1064 ± 5 nm
Strahlqualität M²< 1,3 bis < 3,7 systemabhängig
Pulsspitzenleistung bis zu 10 kW
Pulsenergie bis zu 1,0 mJ
Anzahl einstellbare Pulsformen bis zu 40
Pulsfolgefrequenz 1 kHz–4 MHz
Transportfaser 3 m
Laserklasse 4
Beschriftungsfeldgröße 60 x 60/110 x 110 /180 x 180 mm
Focusshift ± 5 / ± 14 /± 3 5 mm
Leistungsaufnahme (max.) 600 W
Gewicht 1 8 / 27 kg
Länge 1 595 x 203 x 140 /650 x 224 x 460 mm
Anschluss 85–264 VAC / 10 A / 50–60 Hz
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit gem. DIN
EN ISO 13849-1 PLe
Technische Daten
1 Angaben beziehen sich auf Laserkopf/Versorgungseinheit
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
25
Speziell für den Einsatz in Produktionslinien
Staub- und spritzwassergeschütztes Gehäuse
Als 19-Einbau- oder Auftischgerät erhältlich
Montierbarkeit in 4 Einbaulagen
Verschiedene Leistungsklassen und Strahlqualitäten verfügbar
DFL Ventus Marker Industrial Design
20–100 W
187
157
488
509
107
464
25 25 25 25
265
80 80
149
24,5
149
20 25 25
96,5
8080
2525 25 25
96,5
80 80
265
149
187
157
488
509
107
464
25 25 25 25
265
80 80
149
24,5
149
20 25 25
96,5
8080
2525 25 25
96,5
80 80
265
149
157
483
133
580
157
483
133
580
Abbildung mit optionalen Seitenteilen
26
Business Fibre
Material
Business
Fibre
Metalle
Anlassen n
Gravur n
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen*
Karbonisieren*
Gravur
Keramik
Holz, Papier
und Leder 0
Glas 0
Laserfolie
Abtrag n
Farbumschlag n
DFL Ventus Marker Industrial Design Technische Daten
Ventus
Laserleistung 20, 50, 70, 100 W
Laserart Yb:Fibre, MOPA-System
Wellenlänge 1064 ± 5 nm
Strahlqualität M²< 1,3 bis < 3,7 systemabhängig
Pulsspitzenleistung bis zu 10 kW
Pulsenergie bis zu 1,3 mJ
Anzahl einstellbare Pulsformen bis zu 40
Pulsfolgefrequenz 1 kHz4 MHz
Transportfaser 4 m
Laserklasse 4
Beschriftungsfeldgröße 60 x 60/110 x 110/180 x 180 mm
Focusshift ± 5 / ± 14 /± 35 mm
Leistungsaufnahme 100 W Pel 400 W
Gewicht) 1 7/25 kg
Maße (L x B x H) 1 464 x 149 x 107/580 x 483 x 157 mm
Anschluss 85–264 VAC / 10 A / 50–60 Hz
Standardschnittstellen USB 2.0, SPS-Interface 2
Funktionale Sicherheit gem. DIN
EN ISO 13849-1 PLe
Ausführung Versorgungseinheit 19-Einbau- oder Auftischgerät
1 Angaben beziehen sich auf: Laserkopf/Versorgungseinheit
2 Laserinterface: Betriebsbereit-/Störungsmeldung, externe Shutter-Warnlampe; 8 digitale Eingänge/8 digitale Ausgänge; Differenzeneingänge
für „Marking on the fly“; 2 Ethernet-Schnittstellen; 2 serielle Schnittstellen (RS232/RS485); 1 USB 2.0
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
27
Enorme Pulsleistung und kurze Pulsdauer bei gleichzeitig geringem Wärmeeintrag
(„kalte Laserbeschriftung“)
Beschriftung hochsensibler Materialien ohne Veränderung der Oberflächenstruktur
Hohe Präzision, Detailgenauigkeit und Oberflächengüte
Einfache Bedienung mittels Beschriftungssoftware Magic Mark V3
Funktionale Sicherheit durch Ple nach EN ISO 13849-1
DFL Brevis Marker
50 W
596
149
90
107
28
Business Fibre UKP
Material
Business
Fibre
Metalle
Anlassen n
Gravur n
Abtrag n
Kunststoffe
Aufschäumen* n
Karbonisieren* n
Gravur
Keramik
Glas n
Laserfolie 0
Abtrag 0
Farbumschlag 0
DFL Brevis Marker Technische Daten
Brevis
Laserart Faserlaser (Ytterbium - Pikosekunden-Faserlaser)
Kühlung wassergekühlt
Wellenlänge 1030 nm
Laserleistung (max.) 50 W
Strahlqualität 1,2 M2 1,4
Pulslänge 1–3 ps
Pulsfolgefrequenz 50–2000 kHz
Transportfaser 2 m
Laserklasse 4, optional 1
F-Theta Objektiv (wahlweise) 100 163 254
Beschriftungsfeldgröße 60 x 60 mm 100 x 100 mm 180 x 180 mm
Gewicht Laserkopf ~ 10 kg
Gewicht Versorgungseinheit ~ 100 kg
Länge Laserkopf (B x H x T) 149 x 107 x 596 mm
Länge Versorgungeinheit (B x H x T) 598 x 691 x 947 mm
Anschluss 100–240 VAC /12 A/50–60 Hz
Schnittstellen
Laserinterface: Betriebsbereit-/Störungsmeldung,
externe Shutter-Warnlampe
8 digitale Eingänge/8 digitale Ausgänge
Differenzeneingänge für „Marking on the fly“
2 Ethernet-Schnittstellen
2 serielle Schnittstellen (RS232/RS485)
1 USB 2.0
Interlock-Anschluss zweikreisiger Interlock, SD-Ready
Funktionale Sicherheit 100–240 VAC / 12 A / 50–60 Hz
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
29
Perfektes Werkzeug zur Beschriftung von Leiterplatten sowie Holz, Glas oder Leder
Minimale Wartungs- und Betriebskosten
Einfachste Integration in vorhandene Anlagen durch die kompakte Bauweise
Luftgekühlter Beschriftungslaser
CO Two Marker
20/30 W
30
Business CO2
COTwo Marker
Laserleistung 20, 30 W
Laserart CO2, sealed off
Wellenlänge 10.600 nm
Strahlqualität M²1,2
Laserklasse 4, optional 1
Beschriftungsfeldgröße wahlweise 50 x 50 / 90 x 90 / 150 x 150 mm
Anschluss 100–240 VAC / 16 A / 50–60 Hz
Leistungsaufnahme (max.) 600 W
Gewicht 20 kg
Maße (L x B x H) 740 x 201 x 233 mm
Schnittstellen USB 2.0, SPS-Interface
Funktionale Sicherheit
gem. DIN EN ISO 13849-1 PLe
Technische Daten CO Two Marker
Material
Business
CO2
Metalle
Anlassen 0
Gravur 0
Abtrag
Kunststoffe
Aufschäumen* 0
Karbonisieren* 0
Gravur n
Keramik
Holz, Papier
und Leder n
Glas
Laserfolie
Abtrag
Farbumschlag 0
nsehr gut gut 0ungeeignet
* In Abhängigkeit der Kunststoff-
zusammensetzung kann es Ein-
schränkungen geben.
31
Workstation BASIC Workstation CLASSIC Workstation COMFORT
Laserstationen
32
S. 34
S. 35
S. 36
S. 37
S. 38
S. 39
Workstation BASIC
Workstation CLASSIC
Workstation COMFORT
Workstation PROFESSIONAL
Foil STAR
RT 400 Rundtakttisch
Workstation PROFESSIONAL Foil STAR RT 400
33
Kosteneffizientes Einstiegssystem für die Beschriftung von Einzelteilen
und Kleinserien
Kompakter Handarbeitsplatz mit manueller Türöffnung
Integrierte manuelle Z-Achse
Integration einer Rotationsachse zur Umfangsbeschriftung optional
Anschlussmöglichkeit und Ansteuerbarkeit einer Absaug- und
Filteranlage möglich
Workstation BASIC
Technische Daten
Größe (L x B x H) 770 x 450 x 705 mm
Aufspannplatte (L x B) T-Nutenplatte 360 x 340 mm
Z-Achse 150 mm Verfahrweg
Laserklasse 1
Rotationsachse 360° (optional)
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Kombinierbar mit
Workstation
BASIC
Economy Diode 0
Economy Fibre n
Business Diode 0
Business Fibre 0
Business CO20
Features
Laserklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 0/
0
Fokusfinder 0
Motorische X-Achse 0
Motorische Y-Achse 0
Motorische Z-Achse 0
Manuelle Z-Achse n
Rotationsachse
Integriertes Bedienfeld 0
Großes Laserschutzfenster n
Elektrische Tür 0
Manuelle Tür n
Folienmanagement 0
34
Handarbeitsplatz mit einer automatischen Türöffnung
Integrierte motorische Z-Achse
Integration einer Rotationsachse zur Umfangsbeschriftung optional
Anschlussmöglichkeit und Ansteuerbarkeit einer Absaug- und Filteranlage möglich
Workstation CLASSIC
Kombinierbar mit
Workstation
CLASSIC
Economy Diode n
Economy Fibre n
Business Diode n
Business Fibre n
Business CO2n
Features
Laserklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 n/
0
Fokusfinder n
Motorische X-Achse 0
Motorische Y-Achse 0
Motorische Z-Achse n
Rotationsachse
Integriertes Bedienfeld n
Großes Laserschutzfenster n
Elektrische Tür n
Folienmanagement 0
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Technische Daten
Größe (L x B x H) 760 x 450 x 625 mm
Aufspannplatte (L x B) T-Nutenplatte 340 x 360 mm
Z-Achse 100 mm Verfahrweg
Laserklasse 1
Rotationsachse 360° (optional)
35
Handarbeitsplatz mit einer automatischen Türöffnung
Integrierte motorische Z-Achse
Integration einer Rotationsachse zur Umfangsbeschriftung optional
Anschlussmöglichkeit und Ansteuerbarkeit einer Absaug- und Filteranlage möglich
Workstation COMFORT
Technische Daten
Größe (L x B x H) 900 x 760 x 690 mm
Aufspannplatte (L x B) T-Nutenplatte 600 x 400 mm
Z-Achse 140 mm Verfahrweg
Laserklasse 1
Rotationsachse 360° (optional)
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Kombinierbar mit
Workstation
COMFORT
Economy Diode n
Economy Fibre n
Business Diode n
Business Fibre n
Business CO2n
Features
Laserklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 n/
0
Fokusfinder n
Motorische X-Achse 0
Motorische Y-Achse 0
Motorische Z-Achse n
Rotationsachse
Integriertes Bedienfeld n
Großes Laserschutzfenster n
Elektrische Tür n
Folienmanagement 0
36
Technische Daten
Größe (L x B x H) 1050 x 760 x 1050 mm
Aufspannplatte (L x B) T-Nutenplatte 600 x 600 mm
Z-Achse 440 mm Verfahrweg
X-Achse 400 mm Verfahrweg
Laserklasse 1
Y-Achse 240 mm Verfahrweg (optional)
Rotationsachse 360° (optional)
Handarbeitsplatz mit automatischer Türöffnung
Integriertes elektrisches X-Portal
Y-Achse zur Erweiterung des Beschriftungsbereiches optional
Rotationsachse zur Umfangsbeschriftung optional
Anschlussmöglichkeit und Ansteuerbarkeit einer Absaug- und Filteranlage möglich
Workstation PROFESSIONAL
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Kombinierbar mit
Economy Diode n
Economy Fibre n
Business Diode n
Business Fibre n
Business CO2n
Features
Laserklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 n/
0
Fokusfinder n
Motorische X-Achse n
Motorische Y-Achse
Motorische Z-Achse n
Rotationsachse
Integriertes Bedienfeld n
Integrierter Drehteller
2 x 180°
Großes Laserschutzfenster n
Elektrische Tür n
Folienmanagement
Workstation
PROFESSONAL
37
Foil STAR
Technische Daten
Größe (L x B x H) 847 x 373 x 426 mm
Max. Rollendurchmesser 300 mm
Max. Etikettenbreite 120 mm
Vorschubgeschwindigkeit 100 mm/sec
Laserklasse 1
Dauerhafte und abriebfeste Beschriftungen
von Laserfolien
Individuelle Größengestaltung der Etiketten
durch Laserzuschnitt
Auflösung bis zu 725 dpi
300 mm Rollendurchmesser
Integriertes Schneidemesser
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Kombinierbar mit
Foil STAR
Economy Diode n
Economy Fibre n
Business Diode n
Business Fibre n
Business CO20
Features
Laserschutzklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 0
/
n
Endlosbetrieb n
Etikettenbetrieb n
Absaugführung n
Sensor Folienende n
Schneidemesser n
Externer Aufwickler
Vor- und Rücktransport n
38
Technische Daten
Größe der Laserstation (L x B x H) 510 x 556 x 885 mm
Tellerdurchmesser 400 mm
Drehwinkel 180°
Drehgeschwindigkeit 3s/180°
Z-Achse 100 mm Verfahrweg
Laserklasse 1
Be- und Entladen der Laserstation während des aktiven Beschriftungsvorgangs
für nahezu unterbrechungsfreies Beschriften
Programmierbare Z-Achse zur Beschriftung von Werkstücken mit unterschied-
lichen Höhen
Anwenderschutz durch integrierten Lichtvorhang
Ausführung als Auftischgerät (Tabletop)
Je nach Anwendung kombinierbar mit verschiedenen Beschriftungslasern
Transparente Stehwand mit Laserschutzfenster zur optimalen Überwachung des
Beschriftungsvorgangs und seitliche Tür für Einrichtzwecke
n vorhanden
0nicht vorhanden
optional
Kombinierbar mit
Economy Diode n
Economy Fibre n
Business Diode n
Business Fibre n
Business CO2n
Features
Laserklasse 1 n
USB 2.0 / RS 232 n/
0
Fokusfinder n
Motorische X-Achse 0
Motorische Y-Achse 0
Motorische Z-Achse n
Rotationsachse 0
Integriertes Bedienfeld n
Integrierter Drehteller
2 x 180° n
Laserschutzfenster n
Elektrische Tür n
Folienmanagement 0
Anwenderschutz n
RT 400
RT 400 Rundtakttisch
39
Der in der Laserstation integrierte Roboter ermöglicht beim Handling von Objekten schnelle und kom-
plexe Bewegungsabläufe. Durch müheloses Drehen, Schwenken und Wenden können Werkstücke in
einem Beschriftungsvorgang an an mehreren Seiten beschriftet werden. Der Robotergreifarm entnimmt
selbstständig Objekte aus einem Werkstückträger und legt diese auch wieder zurück. Da dies nicht
mehr manuell geschehen muss, reduzieren sich für den Anwender die Arbeitsschritte und damit auch
die Zykluszeiten. Nicht nur eine Laserbeschriftung kann mit dem Roboter in der Laserstation erledigt
werden, auch andere Handlingabläufe, wie z. B. das Rücklesen von Codes, lassen sich in die Station
integrieren. Das robotergestützte Lasermarkiersystem kann einfach und intuitiv über die Beschrif-
tungssoftware Magic Mark gesteuert werden und ist mit allen Lasern kombinierbar.
Die gezielte Entwicklung und Realisierung von Hard- und Softwareprodukten zur Laserbeschriftung
bei besonderen Applikationsanforde rungen steht im Fokus der ACI Laser GmbH. Neben den Standard-
Produkten bietet ACI Laser dank der flexiblen Fertigung „Made in Germany“ auch eine Vielzahl von
kundenspezifischen Lösungen an: Anpassungen der Laserstationen bieten vielfältige Erweiterungs-
möglichkeiten bei der Laserbeschriftung von Werkstücken und Produkten.
Sonderanlagen – Robotergestütztes Lasermarkiersystem
40
·
Beschriftungssoftware MagicMark
Für die Investitionsentscheidung des Kunden spielt neben innovativen Lasersystemen auch die
Anwenderfreundlichkeit der zum Lieferumfang gehörenden Beschriftungssoftware eine wichtige
Rolle. Hier setzt MagicMark V3 neue Maßstäbe. Die einfache Bedienung der grafisch orientierten
Softwareoberäche erlaubt selbst unerfahrenen PC-Nutzern das schnelle Erstellen von komplexen
Beschriftungsprogrammen.
Neben den umfangreichen graschen Funktionen bietet die Software ein Visual Basic Programmier-
modul, das unseren Kunden die Integration in Fertigungslinien erleichtert. Ein weiteres Highlight
stellt die Steuerung der Beschriftungssoftware durch externe .NET Programme dar. Selbst kom-
plizierteste Datenkommunikationen lassen sich Dank dieser Konzepte einfach realisieren. Zusätz-
liche Investitionskosten in kundenspezische Softwarelösungen können so konsequent vermieden
werden.
Die auf Windows (WIN 7 oder 10/64 bit) basierende Beschriftungssoftware Magic Mark V3 kommu-
niziert mit dem Laser über eine High-Speed USB 2.0 Schnittstelle. Die Steuerung der Lasersysteme
erfolgt somit über handelsübliche Windows-PCs.
Softwaresteuerung
Die moderne Software Architektur der Laserbeschriftungssoftware Magic Mark V3 ermöglicht den
gezielten Zugriff auf sämtliche zur Verfügung stehende Funktionen und Steuerungsmöglichkeiten
des Lasers sowie der Laserperipheriegeräte (WS/DM etc).
Interne Programmierung
· VB.Net [Winwrap Basic]
· Integriert in Magic Mark V3
Externe Programmierung
· C#.Net [MS Visual Studio]
· Zugriff auf Klassenbibliothek
Extern application
(C#.Net/VB.Net)
Database
(Access/SQL Server/Oracle) Socket communication Datafiles
(CSV/ASCII/XML)
Laserbetriebssoftware
Magic Mark V3
API
TCP Client/Server
ADO.Net/OleDB.Net File stream
41
Beschriftungssoftware MagicMark
Grundfunktionen
· Übersichtliche grafische Oberfläche mit
5 Sektionen (Status Laser und Workstation,
Grafikbaum, Elemente und Modifizierer,
Vorschau, Eigenschaften)
·Mode-Elemente für Flachbeschriftung,
Umfangsbeschriftung, automatische
Segmentierung und Palettenbeschriftung
·Zeichenelemente für Linien, Rechtecke
und Ellipsen
·Modifizierer für Elementverschiebung,
Dehnen und Stauchen, Rotation, Spiegelung,
Kreisbeschriftung, Füllungen, Wobble, Pfad
·Verwendung aller auf dem Windows-PC
installierten True-Type-Fonts und zusätzlicher
Single-Line-Fonts
·Alle gängigen Barcodes
·Data-Matrix-Code, QR-Code
· Import von vektorbasierenden Dateien
(HPGL, DWG, DXF – mit Ebenenunterscheidung)
·Import von pixelbasierenden Dateien
(BMP
, JPG, GIF, PNG etc.)
·PlugIn-Schnittstelle für Funktionserweiterungen
·Beschriftung mehrerer Elemente in einer Matrix
· Schlüsselwörter für Variablen
· Umfangreiche Seriennummernfunktionen
·Automatische Zeit- und Datumsstempel
·Benutzerdefinierte Eingabedialoge
·Ansteuerung motorischer Achsen (X, Y, Z und
Rotationsachse)
· Integrierte Hilfefunktion
· Integrierte Protokollierung von Programm- und
Fehlermeldungen
Zusatzfunktionen
· Automatische Identifikation und Parametrierung
aller angeschlossenen ACI Laser (UV, Grün, YAG,
Faser und CO2) sowie Workstations
· Parametertestmodul für alle ACI Laser
· Ansteuerung der laserinternen, digitalen I/Os
· Automatische Segmentierung für Umfangs- und
Flächenbeschriftungen in Kombination mit Rota-
tions- und Linearachsen
· Ansteuerung Fokusshifter
· Integriertes Fernwartungsmodul
Datenschnittstellen
· SQL Client (für SQL Server-Datenbanken)
· OleDB Client (für OleDB-Datenverbindungen)
· Binäre Dateien (.CSV, .TXT, .INI etc.)
· XML-Dateien
Plugins
· SEMI-OCR 10 x 18 Waferbeschriftung
· GS1 Generator
· Skalenbeschriftung (linear und zirkular)
· DataImport (siehe Datenschnittstellen)
· Ansteuerung externer/kundenspezifischer Achsen
42
Vision-Systeme
Merkmal Vision-System
CPM extern CPM intern AOI
Markieroptik
Standard
(f=100 / 163 / 254)
oder benutzer-
definiert
Standard Standard
(f=100/ 163 / 254)
oder benutzer-
definiert
f=100 f=163 f=254
typ. Sichtfeld
Einzelbild [mm]* 20 x 20 … 180 x 180 5 x 5 8,5 x 8,5 13 x 13 5 x 5 … 110 x 110
typ. Sichtfeld
Gesamtbild [mm] 35 x 35 50 x 50 70 x 70
Auflösung
[µm/Pixel]* 22 … 200 6 9 15 6 … 80
CPM (Capturing, Positioning, Marking)
CPM dient der kameragestützten Positionierung von Markierungen auf Bauteilen, Werkstücken und
Objekten. CPM ist in zwei Ausführungsvarianten verfügbar.
CPM extern – Kamera zur Erfassung eines Live- bzw. Einzelbildes vom Markierbereich
In Abhängigkeit der Applikationsanforderung und Systemkonfiguration wird beim CPM extern ka-
meragestützt der komplette Markierbereich oder ein kleinerer hochaufgelöster Bereich erfasst und
perspektivisch entzerrt. Das Einzelbild wird im Grafikbereich von Magic Mark V3 als Einzelbild hin-
terlegt und zur Positionierung des Layouts genutzt.
CPM intern – Erstellung eines Gesamtbildes aus hochaufgelösten Einzelbildern
Bei Einsatz des CPM intern ist die Kamera in den Strahlengang des Laserkopfes eingekoppelt und
nimmt hochaufgelöste Einzelbilder des Markierbereichs auf. Die Einzelbilder werden zu einem hoch-
aufgelösten Gesamtbild zusammengesetzt („Stitching“). Die Vorteile von CPM intern sind der kom-
pensierte Temperaturdrift des Scanners und die hohe optische Auflösung. CPM intern eignet sich
sehr gut für Mikromarkierungen und Trimmanwendungen.
AOI (Automatic Object Identication)
Bildverarbeitung und -auswertung
AOI dient der vollautomatisierten Erkennung, Identifikation und Vermessung von Objekten, Text
und Codes mit komplexen Geometrien.
AOI erfasst und analysiert den Markierbereich online über ein Kamerasystem. Die Lasermarkie-
rung wird vollautomatisch am Objekt ausgerichtet und kann im Anschluss an die Beschriftung
geprüft werden.
Die Kombination von Objekterkennung und Lasermarkierung bietet eine exzellente Möglichkeit der
Qualitäts- und Prozesssicherheit und eine effiziente Prozessführung zahlreicher Applikationen.
·Erkennung
·Identifikation
·Klassifizierung
·Vermessung
·Zählen und Sortieren
·Vollständigkeitsprüfung
·Kontrolle von Anwesenheit, Position und Drehlage
Ein weiteres Anwendungsgebiet von AOI ist das Lesen von 1D- und 2D-Codes und die Zeichen-
erkennung OCR (Optical Character Recognition).
Die technische Umsetzung des High-End-Kamerasystems AOI erfolgt nach kundenspezifischen
Anforderungen. AOI ist mit einer extern adaptierten Kamera oder mit einer in den Strahlengang des
Laserkopfes eingekoppelten Kamera realisierbar. Die Systemauflösungen variieren in Abhängigkeit
der Bildfeldgröße und der verwendeten Optiken.
Typische optische Merkmale von CPM extern, CPM intern und AOI
* Merkmale abhängig von der Systemkonfiguration
43
CodeReader
Tragbares Lesegerät für Industrieumgebungen
Das Rücklesen von direkt markierten Codes mittels Bilderkennungssystemen trägt erheblich zur
Prozesssicherheit bei. ACI Laser bietet tragbare Handlesegeräte speziell für die Anwendung in indus-
triellen Bereich an. Schnell und einfach kann die Lesbarkeit und inhaltliche Richtigkeit von 1- und 2D-
Barcodes überprüft werden. Selbst beschädigte oder schwer zu lesende Codes auf unterschiedlichen
Oberflächen und bei unterschiedlichen Abständen können problemlos dekodiert werden. Die einfache
Integration in automatisierten Fertigungslinien ist wahlweise über kabelgebundene (RS-232, USB,
Ethernet) oder kabellose (Bluetooth, WLAN) Schnittstellen möglich. Eine Auswahl verschiedener Vor-
einstellungen für unterschiedliche Anwendungsszenarien sowie Kamera-Feedbacks und Screenshots
für Applikationsberichte zählen u. a. zu den besonderen Merkmalen des CodeReaders.
ToolReader
Sichere Identikation von Rundwerkzeugen
Der ToolReader erlaubt das einfache und unkomplizierte Auslesen codierter Informationen auf Rund-
werkzeugen mit einem Schaftdurchmesser von 3 bis 25 mm. Dazu wird das Werkstück in den Auslese-
bereich gehalten. Das Dekodieren geschieht in Rotation während der Drehbewegung. Hartmetall oder
HS-Stahl, spiegelnd oder matt: die Auslesung erfolgt in Sekundenschnelle. Dieses einfach anzuwen-
dende Lesesystem für Rundwerkzeuge ermöglicht das Auslesen besonders kleiner DataMatrix-Codes.
(Code-Rastergröße: ECC200, DataMatrix: 8 x 32 Module, geometrische Codegröße: 1,125 x 4,4mm,
Modulgröße: 140 µm, Kapazität: 20 numerische Zeichen, 13 ASCII Zeichen). Die Kennzeichnung und
Erfassung von Werkzeugen ermöglicht lückenlose Rückverfolgbarkeit und sorgt für noch transpa-
rentere Prozesse im Betriebsablauf.
Codelesesysteme
44
Laserabsaugungen
Da die bei der Laserbeschriftung erzeugten Gase,
Stäube oder andere Reaktionsprodukte auch to-
xisch sein können, bietet die ACI Laser GmbH
für die üblichen Beschriftungsanwendungen
standardmäßig drei unterschiedliche Absaug-
und Filteranlagen an: Kompakt-, Standard- und
geräuscharme Ausführung.
Achslösungen
Die y-Achse vergrößert in Verbindung mit
einem Standardobjektiv (F-Theta 163) und der
Workstation PROFESSIONAL das Beschriftungs-
feld auf 350 mm in y-Richtung.
Für Beschriftungen am Umfang zylindrischer
Bauteile ist optional eine Rotationsachse zur In-
tegration in alle Laserstationen erhältlich. Die
Rotationsachse wird dabei über Magic Mark V3
gesteuert, welche den Laser und die Achse syn-
chronisiert. Per Software können u. a. Texte, Lo-
gos und Skalen am Umfang segmentiert be-
schriftet werden.
Laserschutz
Für den lasergerechten Schutz von Sichtbe-
reichen bei bspw. integrierten Anwendungen
bietet die ACI Laser GmbH speziell auf die je-
weiligen Systeme und Wellenlängen abge-
stimmte Laserschutzfenster und Brillen an. Die-
se ermöglichen dem Anwender den Blick in den
Beschriftungsbereich ohne einer gefährlichen
Laserstrahlung ausgesetzt zu werden. Dabei
kommen ausschließlich CE-zertifizierte Schutz-
fenster zum Einsatz.
Zubehör
FocusShifter
Der Focus Shifter ist ein im Lasersystem integriertes Tool, welches die Fokuslage bei Werkstücken
mit unterschiedlichen Höhen ausgleicht. Das Prinzip des Focus Shifter beruht dabei auf der
Veränderung der optischen Eigenschaften des Laserstrahls. Dadurch wird das Verfahren der
mechanischen Achsen vermieden. Die variable Fokusanpassung erfolgt dabei mit hoher Ge-
schwindigkeit. In Abhängigkeit vom verwendeten F-Theta Objektiv kann die Fokuslage bis zu
70 mm (± 35 mm) verschoben werden. Die Beschriftungssoftware Magic Mark V3 erkennt auto-
matisch einen im Lasersystem installierten Focus Shifter und bindet diesen als Z-Achse mit ein.
Objektiv [mm] 100 163 254
Beschriftungsfeldgröße [mm] 60 x 60 110 x 110 180 x 180
Focusshift [mm] ± 5 ± 14 ± 35
45
Gestaltung: LANDSIEDEL I MÜLLER I FLAGMEYER www.l-m-f.de Fotos: © ACI-Laser GmbH; © Werner Turck GmbH & Co. KG, Titel,
© iStockphoto.com; www.fotolia.com; S. 39, © Cogenex Company, Inc., IOSS GmbH.
ACI 11.2019 Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Alle aufgeführten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
Eventuelle Farbabweichungen zu den Originalfarbtönen sind technisch bedingt.
ACI Laser GmbH
Steinbrüchenstraße 14
99428 Grammetal OT Nohra
Deutschland
Tel. +49 (0) 3643.4152-0
Fax +49 (0) 3643.4152-77
kontakt@ACI-Laser.de
www.ACI-Laser.de
ACI Laser GmbH
Sales Office Chemnitz
Leipziger Str. 60
09113 Chemnitz
Deutschland
Tel.: +49 (0) 371.238701-30
Fax: +49 (0) 371.238701-39
soc@ACI-Laser.de
Vertrieb Deutschland