Multimedia-Reportage | Offshore-Windparks: Hart am Wind

Artikel, letzte Änderung: , Autor : Herbst & Herbst .MEDIA

Multimedia-Reportage | Offshore-Windparks: Hart am Wind

mehr finden

Damit die Windgiganten auf dem Meer Energie liefern können, müssen sie außerordentlichen Bedingungen trotzen. Hohe Windgeschwindigkeiten setzen den Türmen ebenso zu wie das Bombardement mit Salzwasser und die damit einhergehende Korrosionsgefahr.

Multimedia-Reportage 

Hart am Wind - Offshore-Windparks technisch anspruchsvoll und dennoch rentabel

 

Die Offshore-Windindustrie hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und leistet einen bedeutenden Beitrag zur deutschen Stromversorgung. Die Riesenwindmühlen auf dem offenen Meer stellen Betreiber und Ingenieure vor große Herausforderungen. Hohe Luftfeuchtigkeit, salzige Gischt, Stürme und Niederschläge führen zu Korrosionsschäden der Stahlkonstruktionen unter und über der Wasseroberfläche. Daher spielt der Korrosionsschutz bei Offshore-Anlagen eine wichtige Rolle. Autogene Schweißverfahren wie das Flammspritzen bereiten die Oberflächen der Sockel- und Turmelemente optimal für den Einsatz in Offshore-Windparks vor. Beim Zuschnitt von Stählen und Blechen ist unter anderem das autogene Brennschneiden mit seiner hohen Fertigungspräzision gefragt. Offshore-Windparks – extreme Belastungen erfordern höchste Qualität.

außerdem: Multimedia Reportage Pipelines Ohne Erdgas läuft hier gar nichts  Die Ostseepipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland: Hier müssen mehrere hundert Tonnen schwere Stahlrohre gekürzt, geschliffen und verschweißt werden.

Multimedia Reportage Verschrottung und Recycling  der Costa Concordia Eine der schlimmsten Katastrophen der zivilen Schifffahrt ist die Havarie der Costa Concordia. Hinter der  Bergung des Schiffes steckt eine erstaunliche Ingenieurleistung. 

Multimedia Reportage Kreuzfahrt-Giganten  12.000 Menschen erschaffen ein schwimmendes Ferienparadies An der „Quantum of the Seas“  arbeiteten 12.000 Menschen über ein Jahr. In Handarbeit wird der Stahl geschweißt, getrennt, gehobelt, gewärmt oder gerichtet.  

Multimedia Reportage Brücken Lebensadern im Herzschlag der Welt Die flexible Handhabung moderner Schweißverfahren spielen auf der Baustelle der Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden eine entscheidende Rolle.

Fachverband Schweiß- und Druckgastechnik im VDMA Der Fachverband Schweiß- und Druckgastechnik ist mit 28 Mitgliedsunternehmen eine der kleineren Gruppierungen innerhalb des VDMA. Er vertritt die Interessen der Firmen bei nationalen und internationalen Institutionen sowie gegenüber Behörden und nimmt Einfluss auf technische Regelwerke. Vorsitzender des Fachverbandes ist Peter E. Schaaf, Geschäftsführer der Messer Cutting Systems GmbH. Geschäftsführer ist Wolfgang Burchard.