Blog-Artikel letzte Änderung: 06.07.2020 Autor : bvik

Virtueller B2B-Kongress setzt neue Benchmark

Virtueller B2B-Kongress setzt neue Benchmark

Der bvik transformiert seine große B2B-Marketing-Konferenz mit gelungenem Kick-off in ein digitales Event-Universum. Mit der Umsetzung setzt der Verband eine Benchmark für virtuelle Events.

Bereits zum achten Mal feierte der Bundeverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) seinen Zukunftskongress TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION – dieses Jahr komplett virtuell und verlängert durch Online-Workshops seiner Partner. Zwei hochkarätig besetzte TIK-Masterclasses im September runden das Event-Universum ab. Anstatt die Veranstaltung abzusagen, hat sich der Verband noch in Zeiten des kompletten Lockdowns im April entschlossen, sich der Herausforderung zu stellen und das Event innerhalb von weniger als sechs Wochen in den digitalen Raum zu verlagern. Durch die Transformation in das neue Format erlebte und bestand der Claim „B2B-Marketing der Zukunft: IDENTITY – TECHNOLOGY – EMOTION“ seinen Härtetest in der eigenen digitalen Umsetzung. Erfolgreicher Kick-off mit Online-Konferenz Der Startschuss für das komplett neu geschaffene Event-Universum fiel mit einer virtuellen Konferenz am 25. Juni 2020. „Wir wollten keine Hängepartie zwischen absagen, verschieben oder digital anbieten“, erläutert Kai Halter, Vorstandsvorsitzender des bvik und Director Marketing der ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG. „Der bvik steht für Innovation, Trendführerschaft und inhaltliche Tiefe in der Industriekommunikation. Wir haben die Challenge angenommen und wollten unseren Mitgliedern einen Best Case bieten, der zeigt, wie professionelle Content-Vermittlung inklusive Networking auf das nächste Level gehoben werden kann“, beschreibt Halter das große Event-Projekt. „Mit rund 300 Teilnehmern beim Kick-off ist das Experiment dank herausragender Dienstleister und Partner aus unserem Profi-Netzwerk geglückt“, freut sich der Vorstandsvorsitzende über das durchweg positive Feedback auf den verschiedensten Kanälen. Gemeinsam mit der wob AG und SportBrain Entertainment ist die virtuelle Umsetzung innerhalb weniger Wochen gelungen. „Wir sind sehr stolz, dass wir die komplette Produktion und das Streaming des TIK DIGITAL 2020 umsetzen durften. Das wohl wichtigste B2B-Event in der DACH-Region in nur sechs Wochen in den virtuellen Raum zu übertragen – das war eine durchaus herausfordernde, aber auch extrem spannende Aufgabe, die wir dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem bvik und der wob mit Bravour gemeistert haben“, zeigt sich Christoph von Külmer, Geschäftsführer SportBrain Entertainment, begeistert. Der Verband plant, die Learnings dieser Benchmark in den TIK 2021 (17. Juni) einfließen lassen. Dieses Event soll als hybride Veranstaltung stattfinden!

Zukunft gestalten heißt Verantwortung übernehmen: Charity-Aktion von bvik uns SC-Networks So wie der TIK DIGITAL 2020 für die Zukunft im Marketing steht, will der bvik gemeinsam mit SC-Networks/Evalanche Kinder aus benachteiligten Familien unterstützen. Mit der Charity-Aktion „Gesunder Weg in die Ausbildung“ sammeln sie Spenden für Kinder und Jugendliche der Einrichtung Weitblick Jugendhilfe e.V. in Dachau. Mit der Spendensumme soll ein Herzenswunsch der Jugendlichen erfüllt und Fahrräder für den Weg zur Schule, Ausbildung oder zum Praktikum angeschafft werden. „Wir wünschen uns, dass viele Firmen oder Privat-Spender unserem Beispiel folgen. Gerade kleinere gemeinnützige Einrichtungen tun sich oft schwer selbst Spendeninitiativen zu starten. Umso dankbarer nehmen sie unsere Hilfe an“, bekräftigt Ramona Kaden, Geschäftsführerin des bvik.

b2b-marketing produktion