SUCO erhält Forschungssiegel "Innovativ durch Forschung"

Blog-Artikel
letzte Änderung: 13.07.2020 Autor: SUCO

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. hat SUCO für seine wegweisenden Forschungsvorhaben ausgezeichnet

Innovativ durch Forschung  

Der Stifterverband zählt zu den größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland. Im Rahmen der alljährlichen Wissenschaftsstatistik, die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wird, werden exzellente Unternehmen in den Bereichen Innovationskraft sowie Forschungs- und Entwicklung ausgezeichnet.

Das ausgestellte Siegel "Innovativ durch Forschung" steht für Innovationen und technische Errungenschaften im Bereich der Spitzenforschung, die neben den Zielen der Nachhaltigkeit sowie Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität vor allem den Wirtschafts- und Forschungsstandort Deutschland hervorheben.

SUCO hat in den letzten Jahren verstärkt in interne Forschungs- und Entwicklungprojekte in den Bereichen der Drucküberwachung, Antriebstechnik und Automatisierung investiert, teilweise in Kooperation mit renommierten Instituten und Forschungseinrichtungen. Neben einer Optimierungen der internen Prozess- und Fertigungsabläufe kommen die Forschungsergebnisse somit ebenfalls der internationalen Wissenschaftsgemeinde zugute.  Das Siegel des Stifterverbands, das seit 2014 jährlich an forschende Unternehmen in Deutschland vergeben wird, ist für zwei Jahren gültig.

Innovation als Ingenieurstugend

Innovation und Entwicklung ist von jeher ein fester Bestandteil der SUCO Unternehmenskultur. Dies geht auf den Unternehmensgründer Robert Scheuffele zurück, der in der ersten Hälte des 20. Jahrhunderts - wie viele andere deutsche Ingenieure - den Bedarf und die Chancen einer wachsenden und zunehmend technologisierten Industrienation erkannten. Der Aufbau eines eigenen Unternehmens in einer Mechanikerwerkstatt im süddeutschen Bietigheim-Bissingen wurde durch den Ausbruch des 2. Weltkriegs vorerst ausgebremst.  

Nach Ende des Krieges wurde Georg Fuhrmann als Freund und Geschäftspartner hinzugezogen, der die strategische Ausrichtung des Unternehmens in den Folgejahren maßgeblich prägte. 1953 zog die mittlerweile auf 15 Personen gewachsene Belegschaft in die heutige Firmenzentrale, ein Jahr später wurde SUCO ("Scheuffele und Co.") als offizielle Marke beim Deutschen Patentamt eingetragen.

Heute umfasst die SUCO Gruppe 230 Mitarbeiter*innen in ingesamt vier Ländern mit mehr als 60 meist exklusiven Vertriebspartnern weltweit. Das Produktportfolio reicht von Elementen der Antriebstechnik, wie beispielsweise Sicherheitsbremsen und Anlaufkupplungen bis hin zu mechanischen und elektronsichen Komponenten der Drucküberwachung.

Angebote Info