ifm-Roadshow – Mit dem ifm #Truck quer durch Europa

Blog-Artikel
letzte Änderung: 06.08.2020 Autor: ifm

Ein Jahr lang hat ifm den ifm-Truck genutzt. In dieser Zeit hat der Truck bereits in fünf Ländern Europas Halt gemacht. Durch Corona stand er nun 4 Monate still. Wie geht es weiter mit dem fahrenden Messestand?

Seit August 2019 war der ifm-Truck in ganz Europa im Einsatz und hat seitdem an mehr als 25 Stationen in verschiedensten europäischen Ländern Halt gemacht.

Mit dem unverkennbaren Design ist der Truck ein echter Blickfang bei Kundenbesuchen, Open House Veranstaltungen, Konferenzen und auch Messen.

Die Ausstellungsfläche des Trucks kann durch zwei ausfahrbare Ausschübe auf bis zu 40 Quadratmeter erweitert werden. Die Inneneinrichtung besteht aus zwei Stockwerken. Während in der unteren Etage ifm-Produktpräsentationen zu finden sind, kann das Obergeschoss (18 Quadratmeter) als Schulungsraum genutzt werden, in dem 15 Gäste Platz finden können.

Vor Corona

Im August 2019 startete die Europatour der ifm-Unternehmensgruppe. Bereits im September ging es mit dem außergewöhnlichen Fahrzeug dann auch zum ersten Mal ins Ausland: Innerhalb von zwei Wochen fuhr der Truck acht Stationen in Schweden an, um Anfang Oktober mit einem kurzen Zwischenhalt bei BMW Regensburg seine Tour durch Tschechien fortzusetzen. Hier konnte er dann sechs tagelang auf der „MSV Volna Plocha"-Messe bestaunt werden.

„Die ifm-Truck-Ankunft bei BMW war eine echte Premiere: Ein Truck wie dieser stand wohl noch nie zuvor auf dem Firmengelände und konnte besichtigt werden. Das fiel auch dadurch auf, dass viele Fotos von dem ungewöhnlichen Fahrzeug gemacht wurden. Er zieht also auf jeden Fall die Aufmerksamkeit auf sich", so ein Global Key Account Manager für Automobilindustrie & Werkzeugmaschinen.

Von Tschechien aus ging es den restlichen Oktober über nach Italien, wo er auf sechs Events und Shows das Unternehmen innovativ präsentierte. Da ifm Polen im November 2019 zum ersten Mal an der „Warsaw Industry Week" teilnahm, diente der Truck als gebührender Premiere-Messestand und zog auch dort zahlreiche Blicke auf sich.

Vier Monate Unterbrechung durch Corona – und nun?

Auch 2020 sollte die Tour des Trucks fortgeführt werden, was jedoch durch Corona bisher vier Monate lang nicht umsetzbar war. Dass ifm den Truck nutzt, war bis Mai 2021 geplant. Diese Zeit wird nun aber um die Zeit verlängert, in der der Truck nicht genutzt werden konnte.

Unter der Voraussetzung, dass an den Lockerungen festgehalten wird, soll der normale Betrieb des Trucks im Laufe dieses Jahres wieder gestartet werden.

Angebote Info