20.000 Kilometer ohne Nachschmieren

Artikel, letzte Änderung: , Autor : stefan-lorz

Anfragen

Wann sind Kugelschienenführungen und Kugelgewindetriebe wartungsfrei? Immer öfter! Lesen Sie, wie Maschinen mit Lineartechnik noch produktiver und umweltschonender werden.

Jeder Automatisierer, Maschinen- oder Anlagenbauer möchte, dass seine Konstruktionen zuverlässig performant und wartungsarm arbeiten. Linearführungen und Gewindetriebe sollen darin möglichst lange laufen, im Idealfall sogar ohne Nachschmieren. Erreicht die Lineartechnik das Ende der Nutzungsdauer mit ihrer Erstschmierung, war sie faktisch wartungsfrei.

Läuft: jetzt noch länger

Die kugelgelagerten Profilschienenführungen BSHP und Kugelgewindetriebe BASA von Bosch Rexroth weisen dank ihres laufoptimierten Designs grundsätzlich lange Schmierintervalle auf. Ab sofort müssen sie noch seltener nachgeschmiert werden. Denn mit jeder technischen Weiterentwicklung der Fertigungsverfahren verbessern sich Oberflächen und Laufbahnen. In welchem Maße sich dadurch das Spektrum für Anwendungen mit wartungsfreier Lineartechnik verbreitert, überprüfen die Rexroth Lineartechnikexperten in regelmäßigen Abständen.

Schmierintervalle vervierfacht

Die Ergebnisse der jüngsten Tests zeigen, dass die Intervalle bei Fettschmierung nun bis zu viermal länger sind. In vielen Anwendungen mit kleineren Lastverhältnissen lässt sich unsere Lineartechnik damit ab sofort wartungsarm bis hin zu komplett wartungsfrei abbilden. So schafft die aktuelle Generation der Kugelgewindetriebe BASA mit Durchmessern bis 40 mm jetzt mit ihrer Grundschmierung ab Werk bis zu 200 Millionen Umdrehungen – viermal so viel wie bisher angegeben. Bei Größe 32 mit 64 mm Steigung kommen so rund 12.800 km zusammen – eine Strecke von Deutschland bis nach Hawaii.

20.000 km ohne Nachschmieren

Ein Führungswagen der aktuellen Kugelschienenführungen BSHP in den Größen 15 bis 45 legt bis zum ersten „Boxenstopp“ doppelt so viel Strecke zurück wie bisher angenommen: Bis zu 20.000 km kommen hier zusammen, das ist so weit wie von Deutschland bis nach Neuseeland. Natürlich hängt die Laufleistung im Einzelfall von den begleitenden Betriebs- und Umgebungsbedingungen ab. Doch dank der nun bis zu viermal längeren Schmierintervalle kommt unsere Lineartechnik nun in deutlich mehr Anwendungen ohne Nachschmieren aus.

Budget und Umwelt schonen

Das dürfte letztendlich auch den Maschinenbetreibern gefallen. Denn je wartungsärmer die Lineartechnik, desto niedriger die Betriebskosten. Der verringerte Schmierstoffverbrauch kommt zudem der Umwelt zugute. Und auch beim Engineering hat die Lineartechnik von Bosch Rexroth die Nase vorn: Mittels Online-Konfigurator ist die zuvor im Linear Motion Designer ausgelegte Komponente in wenigen Minuten einbaufertig konfiguriert und kann über den eShop bestellt werden. CAD-Daten werden automatisch generiert und bereitgestellt.

Lesen Sie den kompletten Beitrag auf unserem 7:51-Blog

kugelgewindetriebe kugelschienen