Kategorien

wärmepumpen

Heizung und Heizungstechnologie heute - Was ist eigentlich genau unter dem Begriff Heizung zu verstehen?

Artikel, letzte Änderung: , Autor : sabine Offtermatt

Unter dem Begriff Heizung versteht man ein System das Primärenergie in nutzbare Wärme umgewandelt. Im täglichen Sprachgebrauch und damit in unserer Arbeit sind damit zentrale Heizungsanlagen für Gebäude gemeint.
Unterscheiden werden Heizungsanlagen nach dem Energieträger:

Ölheizungen
Gasheizungen
Holzheizungen (Pellet, Hackschnitzel)
Solarheizung
Erdwärme
Wärmepumpe

Der Trend bei Neuinstallationen und Heizungserneuerungen geht immer mehr zu regenerativen Heizungsanlagen und Hybridheizungen. Dies liegt zum einen an den attraktiven Förderungen, zum anderen an den Verschärfung der Vorschriften rund um Klimaschutz, Klimaerwärmung und Luftverschmutzung bzw. Luftreinhaltung. Ein gutes Indiz für anstehende Entscheidungen sind die förderfähigen Konzepte (diese entsprechen den Erwartungen und Vorgaben) sowie die Prognosen hinsichtlich der zu erwartenden Betriebsverbote alter Heizungsanlagen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die zunehmenden Verteuerungen von Öl und Gas als Energieträger. Das betrifft zum einen die grundsätzlichen Verteuerungen der Rohstoffe durch Verknappung zum anderen die vermutlich weiter steigende CO2 Steuer für fossile Brennstoffe.


Daher empfiehlt es sich heute, bei einer Modernisierung oder Installation einer neuen Heizung viele Aspekte zu berücksichtigen. 

  • zu erwartende Entwicklung der Energiekosten
  • drohende Betriebsverbote für Heizungsanlagen auf Basis fossiler Brennstoffe
  • Kostenentwicklung
  • Emissionsvorschriften
  • ökologischer Fussabdruck
  • Schonung von Ressourcen
  • Nutzung regenerativer Energien (Sonne, Erdwärme)
  • Nutzung attraktiver Fördermittel

Für uns von Rühle & Wenger ist damit die Entscheidung für die richtige Gebäudeheizung eine Entscheidung mit vielen Variablen. Um für unsere Kunden die perfekt maßgeschneiderte Lösung zu planen nehmen wir uns daher im Vorfeld ausreichend Zeit, beziehen alle Faktoren in die Berechnung und den Vergleich ein. Nicht nur die Anschaffung sondern auch der Betrieb über die gesamte Laufzeit, mögliche Förderungen und steigende Rohstoffkosten sind entscheidende Themen. Dazu kommt die Größe und Eignung für die zur Verfügung stehenden Räume und Nutzung, die Wartungs- und Bedienfreundlichkeit, dieAnschaffungs- und Betriebskosten sowie die Wirtschaftlichkeit und dieNachhaltigkeit sind wichtig in der Betrachtung.


Nehmen Sie gerne den Kontakt zu uns auf, wenn es um die Modernisierung oder Erneuerung Ihrer Heizung geht. Wir sind mit Rat und Tat sowie Fachwissen und Erfahrung aus mehr als 70 Jahren für Sie da. Ihre Experten für Heizung, Sanitär, Luft und Energie von Rühle und Wenger.