MesserCuttingSystems übernimmt den US-amerikanischen Hersteller Flame Technologies

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : nicole-weil

Teilen via E-Mail Twitter Facebook LinkedIn

MesserCuttingSystems übernimmt den US-amerikanischen Hersteller Flame Technologies

Messer Cutting Systems übernimmt mittels einer Konzerngesellschaft den US-amerikanischen Hersteller von Produkten im Autogenbereich, Flame Technologies

Messer Cutting Systems hat zum 1. Februar 2022 den US-amerikanischen Hersteller von Produkten im Autogenbereich, Flame Technologies, Inc. (Flame Tech) mittels einer Konzerngesellschaft übernommen. Mit Flame Tech stärkt Messer Cutting Systems seine Position als internationaler Lösungsanbieter von Autogen-, Hütten- und Wärmtechnik.


Flame Tech produziert innovative und qualitativ hochwertige Produkte für das Autogenschweißen, Schneiden und Wärmen für den amerikanischen und internationalen Markt. Das Unternehmen wurde 1980 gegründet und war bisher in Familienbesitz. Am Hauptsitz in Austin, Texas, arbeiten 48 Mitarbeitende in Verwaltung, Vertrieb und Produktion.

Eine Übernahme von Flame Tech ermöglicht Messer Cutting Systems den Einstieg in den amerikanischen Markt für Autogentechnik, die Produktanpassung an die spezifischen Bedürfnisse der regionalen Märkte und den Aufbau einer für alle Beteiligten vorteilhaften Infrastruktur. Flame Tech wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit eigenem Vertrieb und eigener Marke agieren. Darüber hinaus wird Flame Tech der Vertriebspartner von Spectron Gasversorgungssystemen in Nordamerika.

„Wir freuen uns sehr, Flame Tech in der Messer Welt willkommen zu heißen Der amerikanische Markt bietet großes Potenzial im Bereich Autogentechnik. Wir werden von den Synergien beider Produktportfolios sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem internationalen Markt profitieren,” sagt John Emholz, Präsident und CEO Global von Messer Cutting Systems.

„Beide Unternehmen verfügen über viel Erfahrung und Know-how. Wir sind sicher, dass beide Seiten mittel- und langfristig von dieser Übernahme profitieren werden,“ ergänzt Shawn Toops, CEO von Flame Tech. „Wir können unseren Kunden nun in der ganzen Welt die zuverlässigsten und sichersten Produkte und Lösungen für das autogene Schweißen, Schneiden und Wärmen anbieten.“