Bosch Rexroth AG

Solarboot-Cup für Realschulteams

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : stefan-lorz

Teilen via E-Mail Twitter Facebook LinkedIn

Mehr als ein Bootsrennen: Der Solarboot-Cup von Bosch Rexroth ist ein Praxisprojekt für Schülerinnen und Schüler, bei dem sie konkrete Einblicke in die Technik erhalten. In diesem Jahr haben sich insgesamt 23 Neuntklässler von vier Realschulen beteiligt (Bildquelle: Bosch Rexroth, Anna-Lena Kisslinger).

Solarboot-Cup für Realschulteams

Praxisprojekt bei Bosch Rexroth: Schüler und Schülerinnen schicken selbst gebaute Modellboote ins Rennen

Sommer, Sonne – und endlich auch wieder Solarboot-Cup. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause haben sechs Teams von Realschulen in der Region am Freitag, 22. Juli, im Lohrer Freibad gezeigt, wie gut ihre selbst gebauten Solarboote auf dem Wasser fahren können. Der seit 2012 ausgetragene Wettbewerb bildete den Abschluss eines einwöchigen Praxisprojekts, an dem in diesem Jahr 23 Neuntklässler teilnahmen. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich in Zusammenarbeit mit der Ausbildung von Bosch Rexroth mit Elektrotechnik und der Funktionsweise von Solarzellen. Den Solarboot-Cup gewann ein Boot der Realschule Lohr.


Lohr a. Main. Am diesjährigen Solarboot-Cup, der erneut unter der Schirmherrschaft von Lohrs Erstem Bürgergeister Mario Paul stand, beteiligten sich die Realschulen Lohr (mit drei Teams), Gemünden, Karlstadt und – zum ersten Mal – auch Marktheidenfeld. Die Schülerinnen und Schüler gewannen konkrete Einblicke in die elektrotechnische Praxis und in Themen wie regenerative Energien oder Energieeinsparung. Zudem konstruierte jedes der sechs Teams mit Hilfe der Auszubildenden von Bosch Rexroth ein eigenes Solarboot. Dafür waren sowohl naturwissenschaftliche Grundlagen und technische Fähigkeiten als auch Teamarbeit, Geschick, Durchhaltevermögen, Kreativität und Improvisation gefragt.


„Es ist immer wieder schön zu erleben, mit welchem Engagement die Jugendlichen bei der Sache sind“, sagt Bernd Mehling, Ausbilder bei Bosch Rexroth und verantwortlich für dieses Praxisprojekt. „Gleichzeitig freuen sich unsere Auszubildenden, wenn sie ihr Wissen weitergeben können.“


Im Lohrer Freibad bewiesen alle sechs ferngesteuerten Solarboote ihre „Seetauglichkeit“. Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler erhielten am Ende ein Zertifikat über ihre Teilnahme am Wettbewerb. Das Gewinnerteam der Realschule Lohr konnte sich zudem über Poloshirts von Bosch Rexroth freuen.



Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten über 31.000 Mitarbeitende 2021 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 402 600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO₂-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76 100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse