Kategorien

Noch keine Keywords zu diesem Inhalt eingetragen

KVP – eine Frage der Vernetzung

Artikel, letzte Änderung: , Autor : GeeMco

Vernetzung tritt im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf ganz verschiedenen Ebenen auf und ist eine notwendige Voraussetzung, damit der KVP optimal funktioniert und die gewünschten Ergebnisse bringt. Vernetzung findet dabei unter virtuellen Aspekten, ebenso zwischen physischen Sachen und Menschen statt.

Vernetzung tritt im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf ganz verschiedenen Ebenen auf und ist eine notwendige Voraussetzung, damit der KVP optimal funktioniert und die gewünschten Ergebnisse bringt. Vernetzung findet dabei unter virtuellen Aspekten, ebenso zwischen physischen Sachen und Menschen statt.

Vernetzung von Ideen

Ideen können dabei auf ganz unterschiedlichen Ebenen wirken. Es kann sein, dass eine Verbesserungsidee aus einem Bereich und zu einem Thema in einen anderen Bereich übertragen wird, eben so wie es notwendig ist, Ideen auf der visionären oder Zieleebene in praktische Bereiche und die Realität zu übertragen. Wichtig ist dabei das ein Austausch über die Ideen stattfindet. Ohne den Austausch ist es nicht möglich, dass die Vernetzung von Ideen stattfindet.

Weitere Aspekte sind die Vernetzung von Prozessen, Systemen, Menschen und Teams.