Kategorien

sponsoring

LÜTZE unterstützt Inklusionsprojekt Rumpelröschen

Automationsspezialist Friedrich Lütze unterstützt als Premium-Partner das Kindermusical Rumpelröschen. Veranstalter des Projekts ist der Verein Wirtschaftsjunioren Rems-Murr e.V. und die Deutsche Stiftung für Menschen mit Downsyndrom.LÜTZE unterstützt Inklusionsprojekt Rumpelröschen

Etwa 120 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung nahmen beim zweiwöchigen Musicalcamp in Weinstadt während der Pfingstferien teil. Nach den Probewochen wurde das Musical auf den Bühnen der Landesgartenschau Baden-Württenberg aufgeführt.

Der bekannte Kinderbuchautor Christian Berg führte Regie und schrieb das Drehbuch, die Musik zum Stück kam von Jan-Christoph Scheibe. Im bunten und zauberhaften Musical geht es um große Abenteuer, mutige Feen mit Fliegermützen und pummelige Einhörner.

LÜTZE verfolgt damit konsequent eine verantwortungsvolle und nachhaltige Firmenpolitik. Durch Sponsoring von Inklusionsprojekten wie das Kindermusical leistet LÜTZE einen wichtigen Beitrag im sozialen Bereich, übernimmt gesellschaftliche Verantwortung und unterstreicht damit die Wichtigkeit gemeinsamen Handelns.

Text im Video

00:00[Musik]

00:18der wirtschaftssenioren hatten die idee

00:20ein großes sozialprojekt dieses jahr

00:22stattfinden zu lassen weil wir uns in

00:24der verpflichtung sehen auch was an die

00:26gesellschaft zurückzugeben und das war

00:29ein stück weit unser antrieb dass das

00:31irgendwann gar keinen diskussionsrunden

00:33ergibt über inklusion sondern dass es

00:34vollkommen selbstverständlich ist

00:36[Musik]

00:38ich fand die idee die dahinter steht

00:40toll

00:42berührungsängste abzubauen das fand ich

00:44ganz wichtig dass schon die

00:46allerkleinsten lernen aufeinander

00:47zuzugehen und zwar offen aufeinander

00:49zuzugehen weil wir eine große

00:51gemeinschaft sind und jeder ein ganz

00:53wichtiger teil dieser gemeinschaft ist

00:57ich möchte momente schaffen die kinder

00:59niemals vergessen und es geht darum den

01:03kindern selbstvertrauen zu geben und

01:05ihnen zu zeigen das ist wichtig dass wir

01:07verschieden sind und das ist wichtig ist

01:09dass diese weltbundes ich bin an sich

01:12überwältigt ich glaube den kindern macht

01:15es unheimlich viel spaß

01:17sie sind interessierter bei sich

01:19aufmerksam

01:20sie setzen das um sie schauen in der

01:25umgebung was macht er was macht er

01:30projekte wie rock größen sind wichtig

01:32weil sie inklusion fördern weil sie

01:36grenzen und hemmschwellen abbauen und

01:39weil sie einfach auf spielerische art

01:40und weise das miteinander fördern und

01:43ich denke hier sieht man auch sehr schön

01:44wie die kinder und miteinander umgehen

01:46aufeinander zugehen

01:50das projekt ist aus meiner sicht ein

01:52erfolg wenn es nach außen getragen wird

01:54dass die erkenntnis einfach da ist

01:55mensch was können wir noch bewegen weil

01:57es wurde gespendet es wurde gesammelt es

02:00wurde das projekt aufgesetzt mit dem

02:03entsprechenden erfolg und wenn das so

02:05geht dann gehen auf andere

02:09was hier bewegt wurde was hier auf die

02:11beine gestellt wurde von einer idee bis

02:13zu diesem projekt das ist schon ziemlich

02:15einmalig und ich mache wirklich viel

02:16viel für kinder meinen ganzen leben lang

02:18so ein projekt habe ich noch nie gemacht

02:20deswegen war ich auch gleich feuer und

02:21flamme

02:22[Applaus]

02:25jetzt geht es los

02:28darum reisen

02:30[Musik]

02:33häuschen als der größte

02:39[Musik]

02:49ich würde so gerne frieden

02:52einmal die welt kommen

02:57fri

02:59den wollten sie

03:01ach das wäre bestimmt ganz anders meint

03:14du weißt nicht alle werden sagte baxter

03:24das ist der hammer park

03:26[Musik]

03:32doch

03:38weiter

03:41[Musik]

03:43[Applaus]

03:44[Musik]

03:55[Applaus]

04:01so ein zauberstab es schön auch wenn du

04:06ihn lieben

04:09er schenkt ihr einfach selbstvertrauen

04:13man lässt sich nicht so leicht in die

04:17pfanne haut

04:21der gemacht

04:27[Musik]

04:35wir hätten da noch was zu sagen was das

04:38wichtigste heute

04:39es macht gar nichts aus anders zu sein

04:41denn anders zu sein ist ganz schön

04:43wichtig total wichtig denn wenn wir

04:47nicht so anders wären dann wären wir

04:49nicht verschieden wie rede ich fand es

04:58gut dass wir zusammen gearbeitet haben

05:00wir haben jetzt eine enge freundschaft

05:02alle und es gibt auch kinder die anders

05:05sind und man lernt hat auch die canon

05:08zusammenhalten und so ein gruppengefühl

05:09entwickeln ich finde das fühlt sich

05:11besser an die alleine lag loch

05:13man hat so neue freunde gefunden und ist

05:16raul schon recht teuer ist einfach

05:20wunderbar das gefühl und dafür möchte

05:21ich mich sehr belastet

05:24die kinder untereinander haben sich gut

05:26verstanden haben sich getragen haben

05:29zusammen sondern wirkliche

05:30gruppendynamik entwickelt ein vorbild

05:33für alle sollte das eigentlich sein und

05:35dass man da eigentlich ganz viel lernen

05:37kann das ist richtig toll miteinander

05:39umgehen und wie die jetzt hier auf der

05:41bühne stehen präsent sind und einfach

05:43zeigen wer sie sind

05:45es war eine tolle atmosphäre und tolle

05:49zwei wochen probe und jetzt der

05:50abschluss auf den drei bühnen war

05:52einfach nur genial

05:53von meiner seite aus noch mal einen

05:55recht herzlichen dank an alle sponsoren

05:57über 50 sponsoren die mitgewirkt haben

06:00die uns finanzielle unterstützung

06:02gegeben haben wir haben hier fünf

06:04projektgruppen gehabt und dann über 50

06:06helfer während der proben und jetzt

06:08werden den auftritten auf der bühne und

06:11so ein projekt zustimmen geht halt nur

06:12gemeinsam

06:14ich würde mir wünschen dass unsere

06:16gesellschaft offener wort für inklusion

06:18und dass wir das annehmen als

06:19selbstverständlichkeit dass es menschen

06:21gibt die anders sind und anders sein

06:23dürfen und akzeptiert werden in ihrem

06:26anderssein

06:27[Musik]

Letzte Änderung: 12.09.2019