Elektromobilität - Bezahlbare Hochleistungsbatterien vor dem Durchbruch

Die mobile Zukunft liegt in elektrobetriebenen Fahrzeugen und die zukünftige Stromversorgung setzt auf „Erneuerbare Energien". Wie schnell sich E-Mobilität, Wind-, Wasser- und Sonnenstrom erfolgreich durchsetzen werden, ist in erster Linie von der Schlüsseltechnologie Batterie abhängig. Noch sind Hochleistungsbatterien, z.B. aus Lithium-Ionen-Zellen zu teuer. Nur eine automatisierte Groß-Serienproduktion kann das Produkt Batterie preiswerter machen.
Mobilmacher aus der Zelle - ein Film der VDMA Fachabteilung Productronic 

Noch sind Hochleistungsbatterien, z.B. aus Lithium-Ionen-Zellen zu teuer. Nur eine automatisierte Groß-Serienproduktion kann das Produkt Batterie preiswerter machen; Herausforderung und Chance zugleich, für innovative Technologielösungen deutscher Maschinen- und Anlagenbauer.

Batterieproduktion und Maschinenbau optimal vernetzen
VDMA Batterieproduktion wurde 2011 gegründet und ist eine Fachzweig-übergreifende Aktivität unter dem Dach des VDMA Forums E-Motive, bei dem Anwender, Hersteller, Maschinenbauer und Forschung mitarbeiten. VDMA Batterieproduktion thematisiert stationäre und mobile Hochleistungs-Energiespeicher aller Technologien. Durch die Synergien mit Elektronik- und Photovoltaik-Produktion wurde der Fachabteilung Productronic (Elektronikproduktion) die Leitung des Industriekreises Batterieproduktion übertragen.
Fünfzehn Fachzweige und sechs Landesverbände im VDMA sind im Industriekreis integriert und tragen mit dem spezifischen Know-How ihrer Mitglieder dazu bei, Synergieeffekte zu maximieren. Über 100 engagierte Mitgliedsfirmen sind bereits im Industriekreis vertreten.

Letzte Änderung: 15.09.2015

e-mobility elektrofahrzeuge stromversorgung