Industrie 4.0 - Das Wissen für die Fertigungsindustrie der Zukunft ist bereits heute vorhanden

Die Industrie der Zukunft - Industrie 4.0
In der Geschichte der Industrie hat es viele Revolutionen gegeben. Nun stehen wir am Anfang der nächsten. Für Unternehmen bedeutet das, dass Kundenwünsche noch stärker in den Mittelpunkt rücken werden. Das geht nur durch Digitalisierung und Vernetzung. Wenn gesamte Bereiche der Wertschöpfungskette enger zusammen rücken, Kunden und Geschäftspartner in sämtliche Prozesse eingebunden sind und digitale Datenflüsse und physische Wertströme zunehmend synchron ablaufen, stellt sich noch eine weitere wichtige Frage. Wie diese lautet, erfahren Sie im Video.

Text im Video

00:00in der geschichte der industrie hat es

00:02viele revolutionen gegeben und nun

00:05stehen wir am anfang der nächsten

00:07vernetzung

00:09aber wie geht man als unternehmen damit

00:11um

00:12wie sieht die industrie der zukunft aus

00:14unsere experten beschäftigen sich schon

00:16seit jahren damit sie wissen die

00:18komplette digitalisierung (Anbieter) der

00:20 fertigungsindustrie (Anbieter) nimmt dabei die

00:22schlüsselrolle ein

00:23warum ganz einfach in zukunft wird es

00:27noch wichtiger seien schnell flexibel

00:29und kostengünstige zu agieren

00:32die produktions lebenszyklen werden

00:34immer kürzer und die produktvarianten

00:36immer größer kleine stückzahlen müssen

00:39genauso wirtschaftlich produziert werden

00:41können wie große die auftrags vorläufe

00:46werden kürzer die auslieferung muss

00:48damit schneller erfolgen für die

00:50unternehmen heißt das sie müssen ihre

00:52organisation künftig viel stärker auf

00:55die erfüllung dieser kundenwünsche

00:56ausrichten

00:57das alles schafft man nur wenn man heute

00:59damit anfängt sämtliche prozesse zu

01:02digitalisieren automatisieren und vor

01:04allem zu vernetzen und zwar nicht nur

01:07innerhalb des unternehmens sondern

01:09entlang der gesamten wertschöpfungskette

01:11die unterschiedlichen bereiche rücken so

01:13viel enger zusammen und kunden und

01:16geschäftspartner werden in sämtliche

01:18prozesse eingebunden

01:19das ziel ist alle relevanten daten stets

01:22zur verfügung zu haben und ganze

01:24wertschöpfungsnetzwerke in echtzeit

01:26steuern zu können

01:27von der produktplanung über die produkt

01:29und produktionsentwicklung bis hin zu

01:32 produktion (Anbieter) und logistik (Anbieter)

01:34natürlich muss dabei die sicherheit (Anbieter) der

01:36daten zu jeder zeit gewährleistet sein

01:38diese synchronisierung der digitalen und

01:40physischen wert ströme steigert nicht

01:42nur die produktivität (Hersteller) der unternehmen

01:44sondern auch ihre effizienz qualität und

01:47innovationskraft

01:48die idee der industrie 4.0 ist nicht neu

01:51aber im gegensatz zu früher haben wir

01:54heute das wissen und die technologie

01:55dafür sie zu marktfähigen konditionen

01:58realität werden zu lassen

02:00sie sehen die industrie der zukunft

02:02stellt uns vor viele chancen

02:04herausforderungen und fragen die

02:06wichtigste aber ist nehmen sie sie an

02:09lassen sie uns gemeinsam zukunft

02:11gestalten sicher kostengünstig und mit

02:14qualität und effizienz kpmg

Wiki-Info zu Industrie 4.0 - Das Wissen für die Fertigungsindustrie der Zukunft ist bereits heute vorhanden

digitalisierung industrie-4.0

Letzte Änderung: 17.02.2016