tauchpumpen

What The FAQ 14: Wie wird eigentlich die Leistung einer Pumpe angegeben?

Die elektrische Leistung eines Pumpenmotors wird unter Wärmeverlusten in hydraulische Leistung umgesetzt. Diese wird in einer Kennlinie in einem XY-Diagramm dargestellt und als Produkt von Fördermenge und Förderhöhe bzw. dem Gegendruck, abgelesen.

Je weniger Widerstand am Druckabgang der laufenden Pumpe gemessen wird, also der Gegendruck, desto mehr Wasser kann sie fördern. Z.B. fünf Kubikmeter pro Stunde bei drei Meter Förderhöhe. Das nennt man Betriebspunkt. Aber Achtung: Auf dem Typenschild der Pumpe wird immer die maximale Fördermenge und die maximale Förderhöhe angegeben.

Für alle, die es mit Physik nicht so haben: Wenn ihr nach einer Kellerüberflutung 10 volle Eimer Wasser direkt auf die Straße kippen sollt, geht das relativ flott. Müsst ihr die gleiche Menge aber in den zweiten Stock schleppen und vom Balkon schütten, geht das vielleicht langsamer. Der Widerstand, das zu tun ist nämlich deutlich größer.

Letzte Änderung: 26.01.2021