TKLEngineering

Licht Lichtentwicklung und Qualität (Beispiele und Tips)

Artikel, letzte Änderung: , Autor : Thomas Kümpfel

Teilen via E-Mail Twitter Facebook LinkedIn

Hier gibt es Anregungen zur Beurteilung von Lichtqualität. Was ist gut, was ist schlecht, welche Fehler gilt es zu vermeiden.

LICHT UND QUALITÄT

Welche Qualität erwarten Sie von ihrem Produkt? Ohne Klarheit bei der Bewertung können Sie nicht spezifizieren, welches Lichtbild Sie erreichen möchten. Lichtqualität erfolgt entweder im Vergleich zum Markt, zu vorausgegangenen eigenen Produkten oder nach vorhandener Spezifikation. Speziell die ambiente Beleuchtung bietet Herausforderungen, weil die wahrgenommene Helligkeit von externen und subjektiven Einflussfaktoren abhängt.

Es gibt 4 Kriterien, nach denen die Lichtqualität definiert werden kann:

1) Gleiche Farbe (deltaE, dEu´v´)

  • kein Regenbogeneffekt
  • keine Farbsäume
  • kein Gelbstich (Spritzgussproblem)
  • Herausforderung für Serie: LED Farb-Bin

2) Frontale Bewertung auf gleichmäßige Helligkeit (Homogenität)

  • keine Spots
  • keine dunklen Stellen

3) Bewertung auf gleichmäßige Helligkeit aus relevanten Beobachtungswinkeln

  • keine Veränderung der Helligkeit aus verschiedenen Winkeln
  • keine sichtbaren Spots oder dunklen Stellen in flachen Winkeln

4) Helligkeitsniveau

  • höchstmöglich (maximale Leuchtdichte)
  • spezifiziertes Helligkeitsziel (meist als Durchschnitt definiert)
  • Herausforderung für Serie: LED Helligkeits-Bin

Ziel einer jeden Lichtentwicklung ist es, die vier genannten Kategorien technisch bestmöglich umzusetzen. Die Anzahl der Teile im Lichtsystem (Konzept), genau wie die eingesetzten LED sind wichtige Themen bei der Lichtplanung. Erfahrene Lichtentwickler werden Sie beraten, welche Lichtlösung kostengünstig und technisch umsetzbar ist.

Wichtig ist die Unterscheidung, ob nur ein Serienprodukt spezifiziert wird oder die gesamte Serie. Beispielsweise kann eine perfekte Homogenität erreicht, aber auf unterschiedlichen Helligkeitsniveaus liegen, wenn die LED-Bin Toleranzen zu groß gewählt wurden

Herausforderungen:

  • LED haben LED-Helligkeitsbin (bis zu 100 % Helligkeitsunterschied von unterem zu oberen Bin)
  • Helligkeits-Bin lassen sich gegen Aufpreis einschränken
  • Positionstoleranzen aller Bauteile,ändern die Helligkeit und/oder Homogeniät
  • Positionstoleranzen der LED ändern die Farbe
  • Gelbstich bei langen Lichtleitern aus Kunststoffspritzguss. (Werkzeug, Trocknung, Zuführung, Spritzguss)

Jede Anforderung hat Auswirkung auf das Lichtkonzept und die benötigte Teileanzahl des Lichtsystemes. Wenn keine Bewertungskriterien vorhanden sind, ist es wichtig eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Zur Anbieter-Website: Licht Lichtentwicklung und Qualität (Beispiele und Tips)

Angrenzende Themen: Produktbeleuchtung, Fläche, Bauraum, Höhle, Brennstoff, Fackel, Produktion, Umgebung, Farbwiedergabe, Verlust, Einkopplung, Wand, Gemütlichkeit, Holz, Halbleitertechnik, Flamme, Öllampe, Straßenbeleuchtung

Zusätzliche Infos zu 'Licht Lichtentwicklung und Qualität (Beispiele und Tips)'