Kategorien

Video Tutorial - LÜTZE LCOS

Offen, modular und universell - das LCOS-Gehäusesystem für die Industrieautomatisierung von LÜTZE
Mit LCOS hat LÜTZE ein IP20 Gehäuse-System entwickelt, das sich sowohl als Einzelgehäuse und „Stand-Alone-Lösung“ einsetzen oder durch werkzeugfreies Zustecken von Daten- und/oder Energie-Modulen zu einem kompletten und modularen I/0-System erweitern lässt. Basis des LCOS-Elektronikgehäuses ist ein Geräteträger zur Aufnahme der einzelnen Gehäuse bzw. der aufsteckbaren Funktionseinheiten. Der patentierte Vier-Leiter-Energie-Bus ermöglicht die feldseitige Versorgung bis 16 A Nennstrom pro Leiter. So lassen sich auf einfache Art und Weise dreiphasige Funktionen mit einer Betriebsspannung von 500 V oder auch 24 V Applikationen mit einer Strombelastung von DC 64 A realisieren. Die LÜTZE-Elektronikgehäuse LCOS besitzen eine UL-Zulassung und können somit weltweit eingesetzt werden. Der Temperatur-Einsatzbereich liegt zwischen -40° C bis +85° C. Mit diversen Zulassungen und Brandprüfungen wie V-0, NFF I2 und NFF F2 eigenen sich die LCOS-Gehäuse obendrein für den Einsatz bei rauen Umgebungsbedingungen.

Text im Video

00:08in kosice communication system das

00:13universelle gehäuse (Hersteller) system für modulare

00:15aufbau

00:15oder standalone anwendung guten tag mein

00:20name ist in wisselsing von nütze heute

00:23möchte ich ihnen das neue live

00:24communication system kurz vorstellen

00:26das neue ios gehäuse system ist für

00:29unternehmen bestimmen die hochwertige

00:30 elektronik (Hersteller) entwickeln für die

00:32hutschienenmontage aber kein eigenes

00:34gehäuse haben oder aus kostengründen

00:36kein eigenes gehäuse entwickeln möchten

00:38wie zb in der kleinen serienfertigung

00:40eine kostengünstige alternative biete

00:43telkos von muetze ip20 gehäuse system

00:46das sich als modulare oder als stand

00:50alone lösung einsetzen lässt oder durch

00:53werkzeug preis zu stecken von daten und

00:57oder energie (Anbieter) modulen zu einem komplett

00:59neuen system erweitern lässt

01:00wie der elektronik entwickler kann also

01:03das gehäuse system seinen bedarf und

01:05seinen ansprüchen entsprechend

01:07individuell anpassen

01:09heute mit immer häufiger die integration

01:12von power und datenbus in einem gehäuse

01:14und der aufbau von modul mit

01:16unterschiedlichen betriebsspannungen

01:17gefordert genau dafür oder es entwickelt

01:22die basis des echos geräte systems sind

01:25funktionsträger zur aufnahme der

01:27einzelnen gehäuse beziehungsweise

01:29aufsteckbaren funktionseinheiten diese

01:32werden einfach auf den jeweiligen

01:33funktionsträger aufgesteckt das gehäuse

01:37system ermöglicht bei modularer nutzung

01:39eine enorme variantenvielfalt

01:41es können daten beziehungsweise power

01:43module mit einspeise möglichkeit das

01:46system versorgen

01:47zudem ermöglichen sie den aufbau eines

01:49daten und power busses die module sind

01:52untereinander tauschen so dass sich vier

01:54möglichkeiten ergeben

01:58mit 2

01:59ein bus mit zwei mal

02:05bus oder mit einmal power und einmal

02:11datenbus sowie einmal mit daten und

02:15einmal per bus die verbindung zwischen

02:18den modulen musste aber nicht verdrahtet

02:20werden sondern erfolgt über isolierte

02:22brücken

02:26der patentierte vier leiter power bus

02:29ermöglicht die vielseitige versorgung

02:31des 16 ampere nennstrom pro leiter so

02:34können dreiphasige funktionen mit einer

02:36betriebsspannung von 500 volt oder auch

02:3924 volt applikationen mit einer strom

02:42belastung von 64 ampere realisiert

02:44werden

02:45die ex funktions gehäuse gibt es in vier

02:48varianten entweder als gehäuse mit 35

02:51oder mit 22 5 millimetern baubreite

02:54alternativ mit zeitlichen

02:56anschlussklemmen in verbindung mit der

03:00einspeisung beträgt die breite dann 57 5

03:02bzw 70 mm

03:06diegos gehäuse sind mit jeweils drei

03:08standard markieren ausgestattet so dass

03:10in der summe 18 zeichen zur beschriftung

03:12genutzt werden können

03:16durch 64 frei einstellbare codierung ist

03:20ein falsche stecken der module

03:21ausgeschlossen

03:23über die kontakte erfolgt die direkte

03:27anbindung an die hutschiene zur

03:29individuellen gestaltung der geräte

03:30kommunikation wie zum beispiel der

03:32einbindung von leistungsmodulen oder

03:34einer bus fähigen last überwachung ist

03:36der daten bus mit zwölf daten kontakten

03:39zukunft sicher ausgestattet

03:41als zusatzservice bietet

03:43kundenspezifische frontplatten (Hersteller) und

03:45individuelle farben zur umsetzung der

03:47corporate identity des geräteherstellers

03:49anna loos ist ein intelligentes und

03:52upgrade fähiges gehäuse system welches

03:55als einzel oder modularsystem eingesetzt

03:57werden kann

03:58die gehäuse montage (Hersteller) ist simpel die

04:00fertigungszeiten sind entsprechend kurz

04:02alle gängigen anschlusstechniken wie

04:05schraube federbusch in und

04:07unterschiedliche anschluss querschnitte

04:08können umgesetzt werden

04:10der per bus kann ein zwei oder drei

04:13phasen mit a c oder d c 500 beugt und

04:16mit mehrfacher energieeinspeisung

04:18konfiguriert werden

04:19der datenbus für die geräte

04:21kommunikation ist individuell

04:23es verfügt über pelé dreck kontakte zur

04:26routine

04:27eine eindeutige 18 zeichen geräte

04:29kodierung und einen steckschuss und

04:31bietet damit eine hohe

04:32betriebssicherheit ausführungen in

04:35herstellerspezifischen farben und

04:36bearbeitung sind nun möglich mit ul

04:39zulassung diversen brand prüfung wie von

04:410 und in zulassung nach enev fi 2 f 2

04:44sowie einem temperatur einsatzbereich

04:47von -40 bis +85 grad eignet sich das elk

04:50aufs gehäuse system für den weltweiten

04:52einsatz auch unter rauen

04:53umgebungsbedingungen etwas von muetze

04:56offen modula universell

04:59das intelligente gehäuse system für die

05:01industrieautomatisierung

Wiki-Info zu Video Tutorial - LÜTZE LCOS

automatisierungstechnik gehäuse

Letzte Änderung: 12.08.2015