Kategorien

bohren fräsen fräswerkzeuge sägen

Kunststoffe bearbeiten. Präzisionswerkzeuge zum Fräsen, Bohren und Sägen

FRÄSEN:
LEUCO Fräswerkzeuge sind vielfältig einsetzbar und zeichnen sich durch hohe Bearbeitungsqualität, lange Standwege und Einsatz in der Hochleistungsbearbeitung aus.

BOHREN:
Der LEUCO Vollhartmetall (VHW) Dübel- und Durchgangsbohrer zeichnet sich durch sehr leichten Schnitt und perfekten Spanauswurf aus. Er eignet sich besonders für Materialien und Einsätze, bei denen ein geringer Schnittdruck erforderlich ist.

SÄGEN:
Das Sägeblatt „Kunststoffe“ schneidet alle transparenten PMMA-Platten sowie transparente Platten aus Polystyrol (Wattolene). Es sägt ebenso massive Platten aus Polycarbonat (PC), erhältlich unter anderem als Lexan und Makrolon.
Anfragen
KUNSTSTOFFE
BEARBEITEN
Acrylglas, PMMA
wie PLEXIGLAS® und
weitere
Präzisionswerkzeuge zum
Fräsen, Bohren und Sägen
www.leuco.com/plastic-processing
LEUCO Fräswerkzeuge sind vielfältig einsetzbar und zeichnen
sich durch hohe Bearbeitungsqualität, lange Standwege und
Einsatz in der Hochleistungsbearbeitung aus.
Maschine / Anwendung
IAuf CNC Maschinen für die Aluminium- und Kunststoffbearbeitung
IFügen, Falzen, Nuten in Kunststoffen wie Acrylglas, PMMA (z.B. PLEXIGLAS®
)
IZum Einbohren bei gleichzeitigem Vorschub in Z-Achse und X- oder Y-Achse
Ausführung
IPositive Spiralwindung, polierte Spannuten
IVerschleißfestes Hartmetall
Vorteile
IOptimale Spanentsorgung und beste Schnittqualität durch speziell polierte
Spannuten und positive Spiralwindung
LEUCO bietet ein komplettes Werk-
zeugprogramm zur Bearbeitung
von Kunststoffen, u.a. PMMA (z.B.
PLEXIGLAS®), wie den
LEUCO VHW
Schaftfräser und den VHW Polier-
Schaftfräser.
FRSEN
LEUCO Hinweise
zur Fräsbearbeitung von
PLEXIGLAS® auf CNC
Maschinen
Materialinfo
IPLEXIGLAS® XT ist wärmeempfindlicher als
GS. Zu geringen Vorschub und/oder zu hohe
Drehzahlen vermeiden.
Frästiefe
Imax. 2 x ØD in einer Zustellung. Fräsen in
mehreren Zustellungen reduziert Erhitzung
von Spänen und Fräser.
Gegenlauf (GGL)
IEmpfohlen bei höheren Vorschüben. Ratter-
marken bei zu geringer Spanabnahme.
Gleichlauf (GLL)
IBei geringeren Vorschüben. Unsauberes
Fräsbild bei zu hoher Spanabnahme und bei
schlechter Spannung bzw. Spindelspiel, auch
Bruchgefahr.
L1
L2 L3
D
d
L1
L2
d
D
Bearbeitung Werkzeug Z Ø D Abtrag aE
[mm]
Vorschub Vf
[m/min]
Drehzahl n
[U/min]
Schruppen VHW Schlichtfräser Standard Z=2/3 ≤ ØD 5 - 10 18.000
VHW Kunststo󰧏fräser Z=1 3 - 12 ≤ ØD 2 - 6 18.000
Schlichten VHW Kunststo󰧏fräser Z=1 3 - 8 0,1 - 0,4 0,5 - 1,5 18.000 - 24.000
10 - 12 0,1 - 0,4 1 - 3 18.000 - 22.000
VHW Polierfräser Z=5 6 - 8 0,05 - 0,1 0,5 - 1,5 20.000 - 22.000
Die angegebenen Daten sind Richtwerte. Die für die jeweilige Anwendung besten Werte sollten durch Versuche oder während der Bearbeitung ermittelt werden.
Ø D L2 Ø d L1 Z Drallrichtung Ident-No.
3 12 3 50 1 positiv 184715
4 15 4 50 1 positiv 184716
5 17 5 50 1 positiv 184717
6 22 6 60 1 positiv 184718
8 22 8 70 1 positiv 184719
8 32 8 70 1 positiv 184720
10 32 10 70 1 positiv 184721
12 32 12 80 1 positiv 184722
[mm] [mm] [mm] [mm]
Einsatzdaten
Ø D L2 Ø d L1 Z Drallrichtung Ident-No.
6 22 6,0 60 5 positiv 184704
8 25 8,0 70 5 positiv 184705
[mm] [mm] [mm] [mm]
Abmessungen VHW Polier-Schaftfser für Acrylglas und PMMA - Z5
Abmessungen Hochleistungs-Schaftfräser VHW für Kunststoffbearbeitung - Z1
Frässtrategien
Vorfräsen/Schruppen:
IStandard-VHW Schaftfräser oder
IKunststoff-VHW Schaftfräser poliert Z=1
Fertigfräsen/Schlichten:
IVHW Schaftfräser für Kunststoffbearbeitung Z=1
(mit poliertem Spanraum)
IVHW Polier-Schaftfräser, poliert Z=5
Konsolentisch
IMöglichst viele Sauger verwenden. Überstand
von Werkstück zu Sauger möglichst gering
halten. Reinigen der Saugerflächen mit Kunst-
stoffreiniger kann Ergebnis verbessern.
Nestingtisch
IAlternative: Fräsen in zwei Durchgängen:
Schnitttiefe beim Schruppen ca . ¹⁄₁₀ - ²⁄₁₀
geringer als Plattenstärke. Schnitttiefe beim
Schlichtgang ca . ¹⁄₁₀ - ²⁄₁₀ tiefer als Plattenstärke
Spannmittel
IPräzisionsspannmittel: TRIBOS-System, Warm-
schrumpffutter, ggf. Hydrodehnspannsystem
Wärmereduzierung
IUm Wärmebildung und ggf. Weißbruch zu
vermeiden, empfiehlt es sich die Spanabfuhr
durch Pressluft zu unterstützen. Auch das
Absaugen der Späne mittels dem Turbinen-
Spannsystem AEROTECH verbessert die
Fräsqualität, reduziert die Wärmeentwicklung
an Platte und Werkzeug und ermöglicht somit
längere Standwege.
KUNSTSTOFFE BEARBEITEN – FRÄSEN
Bohren
www.leuco.com/plastic-processing
BOHREN
Der LEUCO Vollhartmetall (VHW) Dübel- und Durchgangsbohrer zeichnet sich durch
sehr leichten Schnitt und perfekten Spanauswurf aus. Er eignet sich besonders für
Materialien und Einsätze, bei denen ein geringer Schnittdruck erforderlich ist.
Maschine / Anwendung
Istationäre Bohrmaschinen, Bohrautomaten, CNC-Bearbeitungszentren
Ibestens geeignet für Dübel- und Durchgangsbohrungen in sehr harten Materialien,
tiefe Bohrungen, Verbundmaterialien, PMMA (z.B. PLEXIGLAS®)
Ausführung
I patentierte Bohrspitze für leichtes Bohren
I Grundkörper in VHW-Ausführung
I optimierte Spannuten für verbesserten Späneauswurf
I Spirale mit Rückenführung
Vorteile
I sehr geringe Schnittkraft – je nach Einsatz ca. 1/5 eines herkömmlichen Bohrers,
dadurch auch kein Durchdrücken nach unten
I sehr guter Späneauswurf
I optimale Kompensation von Vibrationen durch VHW-Grundkörper
I optimale Führung des Bohrers
I keine oder geringe Erwärmung von Werkstück und Bohrer
Ø D [mm] Ød [mm] L [mm] Drehrichtung
[links]
Drehrichtung
[rechts]
5 10 57,5 185768 185767
8 10 57,5 185770 185769
5 10 70 185772 185771
6 10 70 185774 185773
8 10 70 185776 185775
10 10 70 185778 185777
Abmessungen Hochleistungs-Dübel- und Durchgangsbohrer VHW
Bearbeitung Werkzeug Vorschub Vf
[m/min]
Drehzahl n
[U/min]
Bohrmodus
Bohren VHW Dübel- und
Durchgangsbohrer
3,5 - 4 3500 S-S (schnell-
schnell)
Die angegebenen Daten sind Richtwerte. Die für die jeweilige Anwendung besten Werte sollten durch
Versuche oder während der Bearbeitung ermittelt werden.
LEUCO VHW Dübel- und
Durchgangsbohrer bohrt viele
Materialien perfekt u.a. PMMA
Einsatzdaten
KUNSTSTOFFE BEARBEITEN – BOHREN
www.leuco.com/plastic-processing KUNSTSTOFFE BEARBEITEN – SÄGEN
SEN
Das Sägeblatt „Kunststoffe“ schneidet alle transparenten PMMA-Platten sowie
transparente Platten aus Polystyrol (Wattolene). Es sägt ebenso massive Platten aus
Polycarbonat (PC), erhältlich unter anderem als Lexan und Makrolon.
Maschine / Anwendung
ITischkreissägen
Ivertikale Plattenaufteilsägen
Ifür Fertigschnitte in unterschiedlichen thermoplastischen Kunststoffen,
wie
PMMA (z.B. PLEXIGLAS®
)
Ausführung
Imit Laserornamenten
IZahnform: Trapez-Flach mit Fase „TR-F-FA
ISchneidstoff: HW HL Board 06
Vorteile
IVibrations- und Geräuschreduzierung durch Laserornamente
Bearbeitung Werkzeug Ident-
No.
Vorschub pro
Zahn Fz [mm]
Schnittgeschwindig-
keit Vc [m/msec]
Drehzahl n
[U/min]
Sägen Format-Kreissägeblatt HW „TR-F-FA“
- Kunststo󰧏e
193109 0,05 - 0,08 40 - 60 2.700 - 4.000
Idealer Sägenüberstand ca. 10 mm
Die angegebenen Daten sind Richtwerte. Die für die jeweilige Anwendung besten Werte sollten durch Versuche oder während der Bearbeitung ermittelt werden.
Ø D [mm] B [mm] Ø d
[mm]
Z Span NL Ident-No
303 3,2 30 84 5° 2/7/42 + 2/9/46
+ 2/9,5/46,5 +
2/10/60
193109
Abmessungen Format-Kreissägeblatt HW „TR-F-FA“ - Kunststoffe
Einsatzdaten
Für PMMA eignet sich das Sägeblatt „TR-F-FA -
Kunststoffe“ optimal.
Rücken
Ledermann GmbH & Co. KG
Willi-Ledermann-Straße 1
72160 Horb am Neckar / Deutschland
T +49 (0)74 51/93 0
F +49 (0)74 51/93 270
infoleuco.com
www.leuco.com
839621 08/2020