Kategorien

Kleindrehmaschinen Hersteller

Lieferanten ✓ Deutschland, Österreich, Schweiz
Angebote, News, Kontakte

Informationen der Anbieter zu kleindrehmaschinen

Kleindrehmaschinen für Heimwerker und Handwerker


Eine Kleindrehmaschine, oder auch Kleindrehbank, ist für Kleinteile geeignet und kann sowohl im privaten Haushalt als auch in professionellen Werkstätten eingesetzt werden. Sogenannte Tischdrehmaschinen/Tischdrehbänke sind besonders einfach zu bedienen und werden - wie der Name schon sagt - auf einem Tisch montiert.

Aufbau und Anwendung

Drehmaschinen bestehen aus verschiedenen Bauteilen wie Spindelstock, Schalthebel, Reitstock, Leitspindel, Werkzeugschlitten und Vorschub (Vorschubgetriebe). Sie sind für das Fertigungsverfahren Drehen im Gebrauch, woraus Werkstücke (Drehteile) hergestellt werden. Bewegungen und Drehzahlen der Drehmaschine werden durch Steuerbefehle ausgeführt. Mithilfe eines Drehmeißels wird Material von den Werkstücken abgetragen (Zerspanung). Späne, z. B. aus Metall, sind also Teile, die von einem Fertigungsteil entfernt wurden. Es gibt verschiedene Arten von Drehmeißeln, z. B. den Innendrehmeißel. Hierbei wird zunächst eine Bohrung gesetzt und anschließend kann das Werkstück von innen bearbeitet werden.

Vorgänger der Drehmaschine ist die Drehbank, welche keinen maschinellen Antrieb besitzt und bei der Werkzeuge mit der Hand geführt werden. Sie wird vor allem für die Arbeit mit Holz verwendet, während die heutigen (Klein)Drehmaschinen auch Metall bearbeiten. Dennoch benutzen viele Leute den Begriff Drehbank immer noch als Synonym für die Drehmaschine.

CNC-Drehmaschinen sind Werkzeugmaschinen, bei denen die Arbeitsschritte mit Computerprogrammen gesteuert werden. CNC steht für Computerized Numerical Control.

Vorteile und Nachteile

Ein großer Vorteil von Kleindrehmaschinen ist, dass sie vergleichsweise handlich und einfach zu bedienen sind. Ein Nachteil wiederum ist die geringere Leistung und dass lediglich die Verarbeitung von Kleinteilen möglich ist.

Anbieter und Hersteller

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Unternehme, die Kleindrehmaschinen in unterschiedlichen Ausführungen und von höchster Qualität anbieten. Erfahrene Anbieter und Hersteller im Markt sind z. B. Paulimot, Epple, Emco, Holzmann Maschinen GmbH und ARTEC Maschinenvertrieb. Gebraucht sind die Kleindrehbänke gar nicht so teuer und können online bei Bauhaus, OBI oder Ebay erworben werden. Vor dem Kauf kann man auf geeigneten Websites auch verschiedene Produkte vergleichen, Tests durchlesen und dann je nach Anwendungsfall, Zubehör und Preis eine Entscheidung treffen.

Der Hobby-Heimwerker Jürgen Eichardt veröffentlichte 2005 das Buch: "Kleindrehmaschine im Eigenbau.", welches den selbstständigen Bau solch einer Werkzeugmaschine beschreibt. Sehr empfehlenswert für alle Heimwerker, die auf der Suche nach einem neuen Projekt sind!

Weitere Anbieter: KNUTH Werkzeugmaschinen GmbH

Jetzt passenden Anbieter finden:

schnell
unverbindlich
kostenlos