linearachsen linearantriebe sicherheitsglas

Standardzelle roboCELL

Die Standardzelle roboCELL ist der Ausgangspunkt für automatisierte Produktionsprozesse. Das modulare Konzept ermöglicht die Anpassung an Ihre individuellen Anwendungen.
Das System ist auf einem selbsttragenden Stahlrahmen aufgebaut und bildet eine stapler- und krangerechte Einheit. Der benötigte Raum beträgt lediglich 1,4 m2 (1200 x 1200 mm). Im Grundrahmen ist ein kartesisch angeordnetes XYZ-Positioniersystem, ein Schaltschrank sowie eine Grundplatte integriert. Diese Platte ist in variabler Höhe einbaubar und bildet die Basis für Ihre individuellen Bearbeitungs-, Förder-, Füge- oder Montageanwendungen. Alle Antriebsmotoren des XYZ-Positioniersystems sind ortsfest angebracht, d.h. es werden keine Motoren, Getriebe oder Kabel mitbewegt. Dies reduziert die Taktzeit und erhöht die Nutzlast des Handlings.

Merkmale

Grundgestell aus einer Stahl-Schweißkonstruktion

kartesisch angeordnetes XYZ-Positioniersystem ohne mitbewegte Antriebsmotoren oder Kabel

Schaltschrank (1000 x 600 x 400 mm) inkl. AC-Servoverstärkern

Schutztür aus Sicherheitsglas mit elektrischer Verriegelung

NC-Steuerung PA-CONTROL Touch mit 7“-Display

Basissoftware WINPAC zur Steuerung des Positioniersystems

Mehr Infos: http://www.ief-werner.de/produkte/systeme/standardzellen/robocell/

Letzte Änderung: 02.06.2017