Praktisches G5 Sägeblatt von LEUCO für Abbundzentren

Artikel, letzte Änderung: , Autor : lara-rall

Anfragen

Mit dem G5-Sägeblatt von LEUCO brauchen Abbundzentren für die Bearbeitung von Balken nur noch ein Werkzeug. Grund dafür ist eine innovative Zahngeometrie. Das LEUCO g5-System Kappsägeblatt kann auf Abbundzentren aller bekannten Hersteller eingesetzt werden. Im Bild: Durchmesser 550 für Weinmann-Anlagen.

Dank LEUCO können Abbundzentren Stillstandszeiten ihrer Bearbeitungszentren einsparen. Denn durch die G5-Zahngeometrie genügt ein Sägeblatt für Längs- und Querschnitte. Das gleiche Sägeaggregat kann also nach kurzem Richtungswechsel die Arbeit fortsetzen.

 

Durch die G5-Geometrie hat das Sägeblatt einen äußerst geringen Schnittdruck. Das hat einige positive Auswirkungen. So ist die Qualität in beiden Schnittrichtungen sehr gut, außerdem sind schnelle Vorschübe auch mit wenig Krafteinsatz möglich. Zusätzlich bietet das Sägeblatt bis zu 30 Prozent längere Standzeiten.

 

Der geringe Schnittdruck entsteht durch die spezielle Geometrie des Sägeblatts– einer Kombination aus einem Führungszahn und vier Folgezähnen für die Feinbearbeitung.

 

Das G5-Sägeblatt ist also eine sehr gute Alternative zur konventionel-len Bearbeitung mit zwei verschiedenen Sägeblättern. Diese erforderten beim Wechsel einen Werkzeugtausch. So musste der Anwender bisher für das Einschwenken eines anderen Aggregats oder den Wechsel des Sägeblatts bis zu 15 Minuten Stillstandszeit einberechnen.

Zusätzliche Infos zu 'Praktisches G5 Sägeblatt von LEUCO für Abbundzentren'

bearbeitungszentren kreissägeblätter