Kategorien

buchsen bussysteme ethercat gehäuse usb-schnittstelle

LÜTZE Videoblog Folge 2: Buskoppler für die Lastüberwachung LCOS® CCI und LOCC-Box®

LCOS® Buskoppler für universelle Einsatzoptionen. Neben den elektronischen Lastüberwachungen der LCOS® CCI Familie können nun auch die weit verbreiteten LOCC-Box® Net Baugruppen bedient werden.
Als kompatibles Bus-Interface steht PROFINET-IO, EtherCAT und Ethernet/IP zur Verfügung. Rund um die Uhr ist über eine separate Ethernet-Schnittstelle eine Ferndiagnose via TCP/IP möglich.Die neuen Buskoppler von LÜTZE bedienen neben den elektronischen LCOS-Lastüberwachung die seit vielen Jahren erfolgreichen LOCC-Box Net Baugruppen. Als kompatibles Bus-Interface steht PROFINET-IO, EtherCAT und Ethernet/IP zur Verfügung. Rund um die Uhr ist über eine separate Ethernet-Schnittstelle eine Ferndiagnose via TCP/IP möglich.

Zu den zentralen Vorteilen der neuen LÜTZE LCOS CCI Serie zählt ein Einspeisemodul mit zwei galvanisch getrennten RJ45 Buchsen, eine galvanisch getrennte DC 24 V Versorgung am Buskoppler sowie 2 Konfigurationsschnittstellen wie Webseite und USB. Angeschlossene Konfigurationen werden automatisch eingelesen. Bis zu 64 Teilnehmer bzw. bis zu 80 externe LOCC-Box Net Module können am Bus in Linie aufgeschaltet werden. Die USB-Kommunikation wird gemäß USB-Spezifikation 2.0 mit 480 Mbit/s (USB-High-Speed) umgesetzt. Über LED werden Statusanzeigen für Power, Run und Status und weitere Zustände signalisiert.

Über das LCOS Gehäusesystem

Mit LCOS hat LÜTZE ein IP20 Gehäuse-System entwickelt, das sich als Systemaufbau und als Stand-Alone-Lösung einsetzen lässt. Durch werkzeugfreies Zustecken von Daten- und/oder Energie-Modulen kann LCOS zu einem kompletten und modularen Input-Output-System erweitert werden. Basis des LCOS-Elektronikgehäuses ist ein Geräteträger zur Aufnahme der einzelnen Gehäuse bzw. der aufsteckbaren Funktionseinheiten. Der patentierte Vier-Leiter-Energie-Bus ermöglicht die feldseitige Versorgung bis 16 A Nennstrom pro Leiter. So lassen sich auf einfache Art und Weise ein- bis dreiphasige Funktionen mit einer Betriebsspannung von 500 V oder auch 24 V Applikationen mit einer Strombelastung von DC 32 A realisieren. Die LÜTZE-Elektronikgehäuse LCOS besitzen eine UL-Zulassung und können somit weltweit eingesetzt werden.

Text im Video

00:03herzlich willkommen beim lutz hormes im

00:06videoblog thema heute neue bus koppler

00:10für die elektronische laste überwachung

00:12in kosice hat dazu die bekannten l

00:16cottbus koppler für universelle

00:18einsatzoptionen weiterentwickelt neben

00:21den elektronischen last überwachungen

00:23der lte familie können auch die

00:26weitverbreiteten lockt box.net

00:27baugruppen angesteuert werden

00:30als kompatibles interfaces stehen

00:33profinet io visa card und ethernet (Hersteller) ip

00:36zur verfügung

00:37rund um die uhr ist so über eine

00:40separate ethernet schnittstelle eine

00:42ferndiagnose via tcp ip möglich zu den

00:46zentralen vorteilen zählt ein

00:48speichermodul mit zwei galvanisch

00:50getrennten rj45 (Anbieter) buchsen (Hersteller) sowie eine

00:54galvanisch getrennte d c 24 volt

00:56versorgung am bus corp zusätzlich gibt

01:01es zwei konfigurationen schnittstellen

01:02wie zum beispiel website und usb

01:06angeschlossene konfiguration werden

01:08automatisch eingelesen bis zu 64

01:12teilnehmer beziehungsweise bis zu 84

01:14externe lockt box.net module können am

01:17buslinie aufgeschaltet werden die usb

01:21kommunikation wird gemäss usb

01:23spezifikation 2.0 mit 480 mbit pro

01:27sekunde umgesetzt das entspricht usb

01:30highspeed über led werden statusanzeigen

01:34für power ran und status sowie weitere

01:38zustände signalisiert übrigens mit

01:41elgars hat lütze 120 gehäuses system

01:45entwickelt das sich als systemaufbau und

01:48als standalone lösung einsetzen lässt

01:50durch werkzeugfrei es zu stecken von

01:53daten und oder energie (Anbieter) modulen kann es

01:56zu einem kompletten und modularen system

02:00erweitert werden

02:01basis des lkw's elektronik (Hersteller) gehäuses ist

02:04ein geräteträger zur aufnahme der

02:07einzelnen gehäuse (Hersteller) beziehungsweise der

02:10aufsteckbaren funktionseinheiten der

02:13patentierte vier leiter energie bus

02:15ermöglicht die feld seitige versorgung

02:17bis 16 ampere nennstrom pro leiter

02:20so lassen sich auf einfache art und

02:22weise ein bis drei farbige funktionen

02:25für applikationen von 24 bis zu 500 volt

02:29mit einem strom belastung von d 32

02:32ampere realisieren

02:33das nütze elektronik gehäuse elters

02:37besitzt eine ul zulassung und kann somit

02:39weltweit eingesetzt werden so das war's

02:43für heute

02:43vielen dank fürs zuschauen und bis zum

02:46nächsten mal im letzten video blog

Wiki-Info zu LÜTZE Videoblog Folge 2: Buskoppler für die Lastüberwachung LCOS® CCI und LOCC-Box®

Letzte Änderung: 01.09.2020