Kategorien

fügemodule industrie-4.0 servopressen

Zeit und Kosten sparen mit dem smarten Fügesystem RevolutionX

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : iris-jaskulski-1

Zeit und Kosten sparen mit dem smarten Fügesystem RevolutionX

Der Markt entwickelt sich stetig weiter und mit ihm die Anforderungen an den Prozess und seine Steuerung. Neue Technologien und neue Schnittstellen erfordern Systeme, die sich in die smarte Umgebung des Kunden einfach integrieren lassen. Im Zuge von Industrie 4.0 nimmt die Komplexität in der Automatisierung weiter zu. Gleichzeitig erwartet der Nutzer eine selbsterklärende Software, mit der er die Komplexität möglichst zeitsparend beherrschen kann. Mit dem Komplettsystem Revolution X (RX) hat PROMESS ein optimiertes Fügesystem auf den Markt gebracht, das sich intuitiv bedienen und leicht integrieren lässt. Es eignet sich für einfache und komplexe Montage- und Fügeprozesse.

Smarte Pressensteuerung

Revolution X umfasst die Fügemechanik UFM RX im Kraftbereich von 0,2 bis 1.000 kN, den Controller RX, die Software RX, den digitalen Vorverstärker PDM-S RX, den Leistungsverstärker, sowie entsprechendes Zubehör. Kern des neuen Systems ist der neue Controller RX zur parallelen Steuerung von bis zu vier Mechaniken und 16 Sensoren. Mit einer Messfrequenz von 2 kHz lassen sich Montageprozesse, sowie Mess- und Prüfaufgaben präzise steuern und überwachen. Schnellere Programmladezeiten und eine schnellere Verarbeitung der Prozessdaten reduzieren die Zykluszeit. Die Datenauswertung erfolgt direkt im Controller RX. Es lassen sich bis zu 1001 Programme und 100.000 Prozesskurven direkt in der Steuerung speichern. Die Übertragung zur übergeordneten SPS ist aufgrund der Verwendung des performanten Echtzeit-Ethernet-Bussystems schneller als bisher.

 

Flexibler Zugriff über Web-Interface

Die neue Software RX bietet ein neues, durchgängiges Konzept mit durchdachter Benutzerführung zur intuitiven Bedienung über Web-Interface. Ein übersichtliches Dashboard sorgt für klare Strukturen und versetzt den User sofort in die Lage, seinen Prozess zu starten. SPS Kenntnisse für die Erstellung des Fügeprogramms sind nicht erforderlich. Während der Programmerstellung wird der Anwender durch eine Eingabevalidierung und eine integrierte Onlinehilfe unterstützen. Die Bedienung über Web-Interface bietet einen flexiblen Zugriff auf das Fügesystem, unabhängig von Zeit, Ort, Betriebssystem oder (mobilem) Endgerät. Zeiten, in denen die Software auf einem lokalen Computer installiert werden musste, gehören der Vergangenheit an. Die sofortige Verfügbarkeit über den Webbrowser beschleunigt sowohl die Inbetriebnahme als auch das Einspielen von Updates, die Wartung und den Service.

 

Parallele Steuerung von vier Achsen in einer Station

Revolution X unterstützt Anwendungen, bei denen mehrere Teile auf eine finale Endlage gepresst und überwacht werden müssen, wie z.B. beim Fügen von Radbolzen in eine Radnabe. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, bei denen jeder Radbolzen einzeln nacheinander verpresst werden würde, lassen sich mit Revolution X vier Radbolzen in einer Montagestation synchron verpressen. Die neuentwickelte Steuerung ist in der Lage mehrere Kraft-Weg-Kurven gleichzeitig ohne zusätzliche Auswertetechnik zu überwachen. Der Controller RX übernimmt dabei nicht nur die NC-Steuerung der Einpressachse, sondern auch die gleichzeitige Überwachung der einzelnen Kraft-Weg-Kurven der eingepressten Bauteile. Dafür wird jeweils ein Kraftaufnehmer für jedes einzupressende Bauteil in das Werkzeug integriert. Das jeweilige Kraftsignal wird über einen EtherCAT Vorverstärker in die RX Steuerung übertragen und einzeln mit dem Wegsignal der Fügeachse anhand einer Kraft-Weg Kurve ausgewertet. Gegenüber dem einzelnen Verpressen jedes einzelnen Bauteils wird eine deutlich kürzere Zykluszeit erreicht. Außerdem wird die eigentliche Auswertung und Überwachung aller vier Einpressvorgänge in einer einzigen Steuerung durchgeführt. Es werden keine zusätzlichen Überwachungsgeräte benötigt und der Verkabelungsaufwand wird reduziert. Das Wegsignal der Einpressachse muss nicht umständlich auf die einzelnen Überwachungssysteme übertragen werden.  

 

Mechaniken für hartes, industrielles Umfeld

Angesteuert wird die Mechanik der Universellen Fügemodule RX über den neuen Controller RX. Der integrierte Absolutwertgeber gewährt eine genaue Positionierung des Pressenstempels und erübrigt eine Referenzfahrt zu Beginn des Zyklus. Das Kraftsignal der Servopresse wird vom digitalen Messverstärker PDM-S RX verlustfrei zur Steuerung übertragen. Mit einer Messfrequenz von 2 kHz und der Datenübertragung via EtherCAT findet auch hier eine Optimierung der Zykluszeit statt. Der Messverstärker erlaubt den Anschluss zusätzlicher Sensorik und Messtaster über einen TTL Eingang und bietet damit erweiterte Diagnosemöglichkeiten. Optional werden die Servopressen mit einem intelligenten System zur automatischen Schmierung des Fügemoduls und einer Sicherheitskupplung zum Schutz des Kraftaufnehmer gegen Überlast ausgerüstet. Die Universellen Fügemodule RX zeichnen sich durch ihre robuste Mechanik und ihr optimiertes Preis-Leistungsverhältnis aus. Sie sind für extrem lange Lebensdauern von mindestens 15 Mio. Hüben bei durchschnittlichen Standardmontageprozessen ausgelegt. Die Einheiten sind inline konstruiert und für kompakte Bauräume auch mit abgewinkeltem Motor erhältlich.

 

PROMESS bietet Unterstützung bei der Prozessentwicklung mit der Auswahl und Auslegung der richtigen Komponenten. Auf Wunsch führen wir Vorversuche durch und stellen Leiheinheiten zur Verfügung. Ferner bieten wir einen weltweiten Service bei der Inbetriebnahme, Schulung, Wartung und Reparatur unserer Produkte.