Pressemeldung letzte Änderung: 18.01.2021 Autor : Magdalena Brandt

Leistungsstarker #Laserbeschrifter für #Integratoren

#Variablenmanagement mit dem #Datenimport #Plugin

Leistungsstarker #Laserbeschrifter für #Integratoren

Bei der Realisierung kundenspezifischer Laseranlagen zur Materialbearbeitung und Laserbeschriftung spielen vor allem der unkomplizierte mechanische Einbau sowie die einfache elektrische und softwaretechnische Anbindung der Lasereinheit eine zentrale Rolle. Diese Notwendigkeit hat ACI als Anbieter von kompakten Laserbeschriftungssystemen frühzeitig erkannt und bietet Integratoren nun den DFL Ventus Marker Industrial Design an – einen speziellen Lasermarkierer für das industrielle Umfeld und den Einsatz in Produktionslinien.

Kompaktes Lasersystem mit speziellen Eigenschaften für Integratoren

Der Laserkopf mit 3 m Faserlänge (optional 5 m) lässt sich getrennt von der Versorgungseinheit in 4 Einbaulagen montieren und ermöglicht somit größtmögliche Flexibilität für den Anwender. Wählbar zwischen 19-Zoll Einbau- oder Auftischgerät ist das Lasersystem je nach Applikation in verschiedenen Strahlqualitäten und Leistungsklassen zwischen 20 W bis 100 W verfügbar. Der 100 % luftgekühlte DFL Ventus Marker Industrial Design kann in einer Umgebungstemperatur bis 40°C verwendet werden. Selbst unter widrigsten Bedingungen ist der Laser durch sein staub- und spritzwassergeschütztes Gehäuse äußerst umgebungsbeständig. Zudem bietet der Laser funktionale Sicherheit durch PLe nach EN ISO 13849-1. Einheitliche elektrische Standardschnittstellen vereinfachen Integratoren die Wiederverwendbarkeit von einmal erstellten Mechanik-, Steuerungs- und Softwarekonzepten.

Optionale Ausstattungsmerkmale für kundenspezifische Anforderungen

Neben den Basiseigenschaften sind weitere optionale Ausstattungsmerkmale erhältlich, um das Lasersystem optimal an die Bedürfnisse des Anwenders anzupassen. So kann der Laser z. B. um Vision-Systeme für die automatische Objekterkennung (AOI) oder das kameragestützte Positionieren von Markierungen (CPM) ergänzt werden. Auch ein Focus Shifter für den Echtzeit-Höhenausgleich bei der Beschriftung von Objekten mit unterschiedlichen Bauteilhöhen kann hinzu gewählt werden. Zudem ist eine vollintegrierte Steuerung mit Unterstützung diverser Kommunikationsprotokolle wie TCP/IP, Industrial Ethernet, Siemens S7 Verbindung, USB, RS232, RS485 möglich. Ein Encoder-Eingang erlaubt weiterhin die Beschriftung bewegter Teile.

Innovative Software-Steuerung

Wie bei allen Lasersystemen von ACI ist ein umfangreiches Softwarepaket inklusive Remote-Diagnose-Tool und vordefinierbaren Parametersätzen im Lieferumfang enthalten. Die moderne Software-Architektur der Laserbeschriftungssoftware Magic Mark ermöglicht den gezielten Zugriff auf sämtliche zur Verfügung stehende Funktionen und Steuerungsmöglichkeiten des Lasers sowie der Laserperipheriegeräte. Externen .Net-fähigen Programmiersprachen ist es so möglich, Zugriff auf die Klassenbibliotheken von Magic Mark zu erhalten, um die Automatisierung in Integrationsprozessen zu vereinfachen. Weiterhin kann die integrierte Programmierumgebung auf externe Ressourcen zugreifen, um bspw. Drittanbieter-Software und -geräte anzubinden.

beschriftungslaser lasergravurmaschinen