Kategorien

Lösungen für den Schwerlastverkehr

Artikel, letzte Änderung: , Autor : Lisa Hillebrandt

Lösungen für den Schwerlastverkehr

Das inhabergeführte Familienunternehmen MOBIL ELEKTRONIK ist bekannt für seine Hilfs-Lenksysteme, die in unterschiedlichen Fahrzeugtypen und Industriesegmenten seit vielen Jahren ihren Einsatz finden. Haupteinsatzgebiete sind Nutzfahrzeuge wie LKW und Busse.

Für den Bereich Schwerlastverkehr sollen an dieser Stelle 2 interessante Lösungen vorgestellt werden:

 

1.    Lösungen für Semi-Auflieger

 

Der EuroAxle der Firma Scheuerle ist durch seine einzigartige Achstechnologie bekannt, denn die Einzelradaufhängung wurde völlig neu konzipiert, indem auf verschleißanfällige Teile wie Querlenker und Achsschenkel verzichtet wurde. – Die Niveauregelung funktioniert hydraulisch.

Wie bei allen Tiefbettaufliegern werden die bis zu 5 gelenkten Achsen über das hydraulische Verdrängerprinzip gelenkt, was jedoch systembedingt einige Herausforderungen mit sich bringt. Insbesondere können die gelenkten Achsen nach dem Rangieren nicht zu 100 % in die Spur zurückgeführt werden, was eine manuelle Korrkektur erfordern kann.

MOBIL ELEKTRONIK hat den EuroAxle mit einem EHLA PLUS® Lenksystem ausgestattet, indem die Verdrängerlenkung bei Bedarf vom Fahrer per Knopfdruck überlagert wird.

Die größten Vorteile liegen darin, dass durch entsprechende Lenkprogrammanwahl am Bedienterminal die Achsen im Rangierbetrieb unabhängig vom Winkel zwischen Zugfahrzeug und Auflieger manuell nachgelenkt werden können, wodurch die Manövrierfähigkeit des Fahrzeuges beim Durchfahren von engen Kurven deutlich erhöht wird.

Ein weiterer Vorteil ist das Lenkprogramm Einspur-Funktion . Hiermit können die nachgelenkten Achsen automatisch auf die ursprüngliche Verdrängerlenkkurve synchronisiert werden. Das automatisierte Einspuren der Lenkachsen ist schneller und präziser als das konventionelle manuelle Einspuren durch den Fahrer. 

 

2.    Andock-Achse mit Power-on-Demand Lenksystem für Zugmaschinen

 

Eine andere interessante Lösung von MOBIL ELEKTRONIK ist ein EHLA ECO STANDARD Lenksystem für eine separate, gelenkte Andockachse für Schwerlast-Zugmaschinen.

Der kleine norwegische Aufliegerhersteller VANGS hat für seine Kunden im Schwertransportbereich eine solche Andockachse konzipiert, denn insbesondere in den skandinavischen Ländern spielt das GVW (Gross vehicle weight) eine große Rolle für die Transportgenehmigungen – die Spediteure bekommen bessere Konditionen je leichter die Zugmaschine ist. Somit wird die zusätzliche Achse nur verwendet, wenn unbedingt nötig.

 

Die Sattellast der Zugmaschine kann durch die Zusatzachse um etwa 10 Tonnen erhöht werden und ist innerhalb von 10 Minuten an die Zugmaschine montiert oder demontiert.

 

Eine Besonderheit stellt hier das EHLA ECO STANDARD dar, denn es verfügt über eine vom Zugfahrzeug unabhängige Hydraulikversorgung in Form eines Elektro-Hydro-Aggregats mit integrierter Proportionalhydraulik. Der Elektromotor, welcher die Hydraulikpumpe antreibt, benötigt nur Energie, wenn tatsächlich gelenkt wird. – Auf langen Überlandfahrten ist der Motor im Stand-by.

Somit wird kein Hydrauliköl vom Zugfahrzeug benötigt, was zu weniger Dieselverbrauch führt und das An- und Abkuppeln der Andockachse nochmals erleichtert.

Das Lenksystem der Andockachse erhält über CAN Bus die relevanten Daten der Zugmaschine wie Vorderachswinkel und Fahrzeug-Geschwindigkeit.

 

Das EHLA ECO Standard kann auch für andere Fahrzeugtypen mit Nachlaufachsen wie LKW-Auflieger verwendet werden.

hydraulik hydraulikkomponenten lenksysteme steer-by-wire