ME MOBIL ELEKTRONIK GMBH

Neuheiten aus dem Bereich Landtechnik

Artikel, letzte Änderung: , Autor : Lisa Hillebrandt

Teilen via E-Mail Twitter Facebook LinkedIn

Pandemiebedingt findet die Agritechnica 2022 leider nicht statt, auf welcher wir Ihnen unsere Neuigkeiten präsentieren und tolle Gespräche mit Ihnen hätten führen können. So möchten wir Ihnen auf diesem Wege unsere Highlights aus dem Agrarbereich kurz vorstellen:

- Deichselwinkelgeber der nächsten Generation
- Anbindung Scharmüller Lenkkugel K80® EAMS
- DynamicTrailerSteering (DTS)
- Neuer Sicherheits-Lenkcomputer
- ISOBUS Implementierung

Neuheiten aus dem Bereich Landtechnik


Deichselwinkelgeber der nächsten Generation

mehr Flexibilität, geringere Bauhöhe und einbaukompatibel


Unser Ziel bei der Überarbeitung des bisherigen Deichselwinkelgebers war es, Ihnen als Kunden ein noch besseres Produkt anbieten zu können. Wie bisher liefern wir Ihnen unseren neuen Deichselwinkelgeber mit vielfältigem Montagezubehör um die Anbindung des Lenksystems an Ihr Fahrzeug so einfach wie möglich zu gestalten. Um die Robustheit des Sensors weiter zu erhöhen, haben wir den Schutz der Lagerung im rauhen Arbeitseinsatz angepasst.

Die geringere Bauhöhe bietet einige Vorteile, wie beispielsweise mehr Freiraum für eine mögliche Gelenkwelle. Durch einen zusätzlich auf Wunsch bei uns erhältlichen Adapterflansch ist der Winkelgeber vollständig einbaukompatibel zum bestehenden Sensor. Die auf der Deichsel Ihres Fahrzeugs bereits vorhandenen Bohrungen können daher direkt weiterverwendet werden.

Profitieren Sie von den neuen Eigenschaften des Deichselwinkelgebers ohne aufwändige Anpassungen fahrzeugseitig.


Anbindung Scharmüller Lenkkugel K80® EAMS

mit integrierter Sensorik


Anstelle eines Deichselwinkelgebers kann die neue Lenkkugel K80® EAMS (Embedded Angle Measurement System) mit integrierter Sensorik den Knickwinkel erfassen. Dadurch besteht bester Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen und mechanischer Beschädigung. Durch den neuen Aufbau werden keine zusätzlichen mechanischen Zwangslenkungskomponenten benötigt. Das bietet den Vorteil, dass der Knickwinkel nicht mehr durch das Zwangslenkungsgestänge eingeschränkt wird. Außerdem ist kein zusätzlicher Kuppelvorgang mehr erforderlich. Sobald die Zugkupplung mit der K80® Lenkkugel verbunden wird, ist das System aufgrund der Plug & Play-Fähigkeit aktiv. Das K80® EAMS-System bietet Ihnen daher auch mehr Freiheitsgrade bei der Deichselkonstruktion.


DynamicTrailerSteering (DTS)

maximale Flexibilität


Mit unserem System DynamicTrailerSteering bieten wir Ihnen eine neuartige, besonders einfach handzuhabende Lösung an. Das System verzichtet gänzlich auf einen Deichselwinkelgeber. Der Knickwinkel wird aus dem fahrdynamischen Zustand des Anhängers durch einen speziellen, von uns entwickelten Algorithmus unter Verwendung einer 6-DOF-IMU und zwei Einzelradgeschwindigkeitssignalen ermittelt.

Der Vorteil dieses Systems ist, dass die üblichen Zwangslenkungskomponenten wie Gestänge und K50-Kugel hierdurch entfallen können. Der Anhänger ist so ohne Einschränkungen sofort an jedem beliebigen Zugfahrzeug ankuppelbar, ohne dass an diesem spezielle Zusatzausstattungen für den Einsatz mit der Zwangslenkung erforderlich wären oder eingehängt werden müssten. Weiter sorgt der Algorithmus dafür, dass der Geradeauslauf an jedem Zugfahrzeug hochgenau erfasst werden kann, ohne dass hierfür eine Kalibrierung erforderlich wäre.

Ein echtes „Easy To Own” System!


Neuer Sicherheits- Lenkcomputer

Hardware und Softwarearchitektur nach neusten Normen und Standards entwickelt


Eine komplett neue Hardware- und Softwarearchitektur nach ISO 25119 ermöglichen ein Performance Level bis zu AgPL e. Damit sind Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h mit dem EHLA® Lenksystem möglich. Dank des robusten Gehäuses mit einer Schutzart bis zu IP 6K9K ist der Sicherheits-Lenkcomputer auch für extreme Einsätze geeignet.

Parallel mit der Einführung des neuen Sicherheits-Lenkcomputers für die AgriTrailer wurde auch die Software mit zusätzlichen Neuerungen erweitert. Kundenseitig können die relevanten Fahrzeugabmessungen und Achskoordinaten für eine höhere Flexibilität und optimale Anpassung der Lenkgeometrie an den jeweiligen Fahrzeugtyp parametriert werden. Auch wurde das System in Bezug auf den Notlenkbetrieb beim Fehlerfall von Komponenten toleranter gestaltet, so dass bei einem Bauteilausfall das Fahrzeug weiterhin mit gewissen Einschränkungen noch betrieben werden kann. Darüber hinaus wurde das Kalibrieren des Deichselwinkelgebers für die 0° Position deutlich vereinfacht und automatisiert für mehr Komfort und Reduzierung der Ausfallzeit bei einem erforderlichen Austausch eines Bauteils.


ISOBUS Implementierung

für bestehende und neue Systeme lieferbar


Ein weiteres Highlight ist, dass unsere EHLA® AgriTrailer Lenkysteme nun ISOBUS fähig sind. Die Kommunikation zwischen unserem Lenksystem und dem ISOBUS Terminal im Zugfahrzeug erfolgt über ein ISOBUS Gateway, welches zu unserem Lieferumfang gehört. Hiermit kann die Bedienung der EHLA® Lenkung über das traktorseitige Terminal erfolgen und es wird zur Bedienung keine zusätzliche Hardware in der Traktorkabine benötigt. Außerdem können die verschiedenen Funktionen auch über AUX auf den traktorseitigen oder andere Nachrüst-Joysticks gelegt werden für eine optimale Ergonomie während des Betriebes. Diese zusätzliche Option kann auch bei bereits bestehenden Systemen nachgerüstet werden.