Kategorien

Zustandsüberwachung / Condition monitoring heißt bei igus i.Sense

Artikel, letzte Änderung: , Autor : Daniel Klein

Zustandsüberwachung / Condition monitoring heißt bei igus i.Sense

Die Informationsflut im Internet ist riesig und für viele Technologien gibt es unzählige Namen oder Bezeichnungen. Leider können wir bei igus uns von dieser Thematik auch nicht freisprechen und tragen mit unseren Wortschöpfungen zum Dilemma bei...

Warum wurde der Name i.Sense gewählt?

In diesem speziellen Fall widme ich mich dem Begriff der Zustandsüberwachung oder wie es im Englischen heißt: condition monitoring. Denn wie kann es anders sein, heißt diese Technologie bei igus i.Sense und leitet sich von fühlen/erspüren ab. Wir fanden den Namen ganz passend, da die Zustandsüberwachung genau diese Funktion hat: Das Erspüren von Fehlfunktionen. i.Sense nimmt Fehlfunktionen eines Gleitlagers, einer Leitung oder einer Energieführungskette wahr und meldet diesen Fehler. Wahlweise kann der Teil der Maschine mit dem igus i.Sense Produkt, bei einem Fehler, auch direkt angehalten werden um schwere Folgeschäden zu verhindern.


Was bedeutet i.Sense bei igus?

Wie bereits im Ersten Absatz erwähnt, ist die Bedeutung von i.Sense aus dem Englischen abgeleitet und bedeutet „ich fühle“. Ein Mensch als Betreiber einer Anlage fühlt natürlich über seine Sinne. Ganz normale Standard- oder Lagerprodukte von igus haben standardmäßig leider keine Sinne und fühlen somit auch keinen Verschleiß oder Veränderung, falls diese vorliegt. i.Sense gibt den igus Produkten eine beschränkte, aber ausreichende Menge an Sinnen um „Gefühle“ zu entwickeln. Klingt ein wenig nach Science Fiction, ist es aber nicht. In diesem Fall soll ja die Maschine das Erfühlen eines einfachen Fehlers übernehmen. Der schnellste Weg einem igus Spritzgussteil eine Wahrnehmung zu verleihen ist durch Sensoren. Diese werden am Produkt befestigt oder sind bereits integriert. Diese Zustandsüberwachungssensoren nehmen bei der Energieführungskette z.B. Zug- oder Schubkräfte am beweglichen Teil, dem Mitnehmer, der e-kette wahr. Welche Technologien es aktuell im i.Sense Bereich gibt, zeigt der nächste Abschnitt.


i.Sense und seine Produkte

An den Produktnamen kann direkt die Funktion und dessen Verwendung erkennen. Das EC steht für energy chain und das CF bezieht sich auf das Produkt Chainflex®.


Die Buchstaben an der 2. Stelle des Produktnamens erklären sich wie folgt:


P = Pull force (Zugkraft)

B = Break detection (Brucherkennung)

Q = Quality


EC.P: Zug- Schubkraftmessung an der Energieführungskette

EC.B: Brucherkennung an der Energieführungskette

CF.P: Zugkraftmessung an den Leitungen in der Energieführungskette

CF.Q: Funktionsmessung der Leitungsqualität


Für weitere Information zum Bereich Zustandsüberwachung, condition monitoring oder wie wir es nennen i.Sense, ist die igus Homepage immer die beste Informationsquelle, denn das Programm von i.Sense wächst stetig weiter.

Zusätzliche Infos zu 'Zustandsüberwachung / Condition monitoring heißt bei igus i.Sense'

condition-monitoring energieketten energiekettenleitungen industrie-4.0 iot