möbeldämpfer

Silento Forte 2.0 erweitert umfangreiches Möbeldämpfer-Sortiment

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : gregor-neumann

Silento Forte 2.0 nennt sich das umfangreiche Redesign des bewährten Silento Forte (im Markt seit 2006) – ein Selbsteinzugssystem auf Basis einer Luftreibungsdämpfungs-Technologie.

Als einer der Technologieführer im Möbeldämpfer-Segment erweitert die Zimmer GmbH Daempfungssysteme, Tochterunternehmen der Zimmer Group, sein breites Dämpfer-Sortiment im Bereich Schiebetüren. Silento Forte 2.0 nennt sich das umfangreiche Redesign des bewährten Silento Forte (im Markt seit 2006) – ein Selbsteinzugssystem auf Basis einer Luftreibungsdämpfungs-Technologie.


Die neue Selbsteinzugseinheit, die sich problemlos in bestehende Kundenbeschläge integrieren lässt, verfügt über verschiedene Rasthebeltypen, um so auf jede Platz-Anforderung des Kunden im Hinblick auf die Endmontage reagieren zu können – sei es bei stehend, oder liegender Montage der Selbsteinzugseinheit oder, wenn die Einheit in eine Türführungsschiene integriert werden soll.

Die Silento Forte 2.0-Dämpfereinheit, die obendrein ein neues Farbdesign erhalten hat – Dämpfer und Selbsteinzugsgehäuse sind jetzt in einer dezenten Farbgebung gestaltet – wurde speziell für Schiebetüren von 15 -120 kg Türgewicht entwickelt. Dabei bremst der modular aufgebaute Möbeldämpfer die Schiebetüren merkbar sanft ab, zieht diese leise mittels Selbsteinzug in ihre finale Position und sichert sie dank Zuhaltung. Das neue Softclose-System ist auch als Duo-Variante verfügbar, d.h. statt wie bisher zwei Einzüge ist jetzt nur noch eine Selbsteinzugseinheit nötig, um eine Dämpfung in beide Richtungen (in Schließ- und in Öffnungsrichtung) zu garantieren.

Die Montage des neuen Silento 2.0 ist denkbar einfach, da sie nur an der Schiebetür angeschraubt werden muss und sich problemlos rechts- oder linksschließend montieren lässt. Lieferbar ist das wartungsfreie Dämpfungselement z.B. für alle erdenklichen Kundensysteme bzw. Montageanforderungen ab sofort und kann aufgrund seines Baukastenprinzips bereits bestehende Selbsteinzugseinheiten anderer Hersteller 1:1 ersetzen.