Kategorien

oszillatoren

Oszillatoren mit niedriger Eingangsspannung

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : bernadett-guricza

Oszillatoren IQXO-691 bei IQD verfügbar

Heutzutage werden Milliarden von elektronischen Geräten entwickelt, um die Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen. Da sich die Technologien weiterentwickeln, werden mehr und mehr Bauteile und Geräte mit immer niedrigeren Spannungen betrieben. Dadurch müssen die Systeme intern möglicherweise mehrere unterschiedliche Versorgungsspannungslevel haben. Aus diesem Grund hat IQD, Teil der Würth Elektronik eiSos Gruppe, eine Reihe von Oszillatoren entwickelt, die mit niedrigeren Eingangsspannungen betrieben werden als die Standardoszillatoren. Damit wird dem Systemdesigner die Möglichkeit gegeben, Systeme zu entwickeln, die ein gemeinsames Versorgungsspannungslevel haben. Dieser Ansatz führt zu zuverlässigen PCBAs, die eine Verkleinerung der Leiterplatte unterstützen, indem sie die Anzahl der Komponenten reduzieren und gleichzeitig die Designziele verwirklichen.


Diese CMOS-Oszillatoren von IQD sind in den JEDEC-Standardspannungslevel für CMOS-Bauelemente von 0,9 V, 1,2 V und 1,5 V erhältlich. Die Oszillatoren der IQXO-691-Serie sind ideal für den Einsatz in Designs, bei denen eine verbesserte Batterielebensdauer entscheidend ist, wie z. B. Körperkameras für Sicherheitsdienste, Digitalkameras, persönliche Navigationsgeräte (PND), tragbare Audioplayer, tragbare Testgeräte sowie USB-Interface-, WLAN- und Wearable-Anwendungen.

Die Oszillatoren sind in vier Standardgehäusen erhältlich: 2,5 × 2,0 mm, 3,2 × 2,5 mm, 5,0 × 3,2 mm und 7,0 × 5,0 mm. Außerdem ist die IQXO-691-Serie mit einer Frequenzstabilität von entweder ±20 ppm über einen Temperaturbereich von -20 bis +70 °C oder ±25 ppm über -40 bis +85 °C erhältlich.